2023 SEATTLE SUPERCROSS 450 VIDEO-HIGHLIGHTS: ALLE NACH 11 RUNDEN GEBUNDEN

Alle dachten, dass der Seattle Supercross das Make-it-to-Break-it-Rennen war, bei dem endlich jemand eine souveräne Führung in der 450 Supercross-Titeljagd übernehmen würde. Anstatt dass sich jemand löste, kamen Webb und Tomac aus dem pazifischen Nordwesten, um mit jeweils 2023 Punkten die Führung der AMA Supercross-Punkte 248 zu übernehmen. Sie zogen sich jedoch von Chase Sexton zurück, der das hintere Ende seines CRF450 verlor und gleichzeitig das vordere Ende in eine Furche steckte. Dieser Sturz kostete ihn nicht nur den Sieg, sondern schickte ihn für die Nacht auf den fünften Platz zurück. Chase liegt nun 22 Punkte hinter den beiden Führenden.

AMA 450 ERGEBNIS: SEATTLE SUPERCROSS
1. Eli Tomac… (Yamswurzel)
2. Cooper Webb… (KTM)
3. Justin Barcia… (Gas)
4. Jason Anderson … (kaw)
5. Chase Sexton… (Hon)
6. Ken Roczen … (Suz)
7. Aaron PLessinger… (KTM)
8. Adam Cianciarulo… (Kaw)
9. Christian Craig … (Hus)
10. Justin Hill… (KTM)

450 Start 2023 Seattle Supercross-1768Cooper Webb (2) darf die Red Plate behalten, wenn die Serie am 8. April in Phoenix zurückkehrt, aber Eli Tomac (1) bekommt auch die Red Plate, weil sie punktgleich sind.

AMA 450 SUPERKREUZPUNKTE TABELLE
(nach Seattle)
1. Eli Tomac… 248
2. Cooper Webb… 248
3. Chase Sexton… 226
4. Ken Roczen… 199
5. Jason Anderson… 199
6. Justin Barcia… 195
7. Aaron Plessinger… 180
8. Christian Craig… 150
9. Adam Cianciarulo… 122
10. Justin Hill… 116

 

\

Mehr interessante Produkte:

Kommentarfunktion ist abgeschaltet.