REM RACE REPORT: SÖHNE DER GROSSEN GEWEHRE

REM A

Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern

Fotos von Debbi Tamietti & Kenny Maddux

stewarttrevor3673Trevor Stewart (75) fegte beide Motos der 450 Pro-Klasse zum zweiten REM-Rennen in Folge. Foto: Debbi Tamietti

Die wöchentlichen REM-Motocross-Rennen in Glen Helen mussten nur ein Wochenende für den AMA 250/450 National verpassen und waren am vergangenen Wochenende wieder im Einsatz. Mit Scott Burnworths SoCal Vintage Classic auf der AMA National-Strecke (obwohl er für die Oldtimer-Motorräder abgeschwächt und verkürzt wurde) kehrte REM zu seiner Heimstrecke hoch oben auf dem Hügel zurück (früher die Arroyo Cycle Park-Strecke der frühen 1970er Jahre). Die meisten REM-Stammgäste fahren lieber auf der REM-Strecke als auf der Nationalstrecke. Es ist intimer, ebenso rau und einfacher, die Handlung von zu beobachten.

wageman112RJ Wageman (691), Sohn des ehemaligen AMA National Pro Russ Wageman, hatte seine Momente, musste sich aber mit dem zweiten Platz in der 450 Pro-Klasse zufrieden geben. Foto: Debbi Tamietti

Die Wahlbeteiligung war überraschend, da davon ausgegangen wurde, dass sich nach dem großen AMA National-Wochenende viele Rennfahrer nach dem großen Wochenende zurücklehnen und entspannen würden. Aber sie wollten Rennen fahren. Die größten Klassen des Wochenendes waren: (1) 250 Anfänger, (2) Über 50 Fortgeschrittene und (3) Über 50-jähriger Experte. Dies war das erste Rennen in jüngster Zeit, bei dem eine junge Klasse nicht nur die ersten drei in der Wahlbeteiligung erreichte, sondern tatsächlich die größte Klasse war. Normalerweise dominieren die Klassen über 50 und über 60.

jones588Justin Jones, Sohn des viermaligen 250 National Champions Gary Jones, litt unter schlechten Starts, schaffte es jedoch mit einem 4-3-tägigen Rückstand auf den dritten Gesamtrang. Foto: Debbi Tamietti

breck644Benny Breck (824) wurde in der 5 Pro-Klasse mit 5: 450 Vierter. Hier wird er von Offroad-Ass Jacob Argubright verfolgt. Foto: Debbi Tamietti

REM B

lipanovich505Sean Lipanovich ließ das alte Feuer in Moto 450 der 8 Pro-Klasse los, als er Stewart und Wageman zum dritten Mal nachjagte. Mit seinem zweiten Moto-Platz XNUMX wurde er jedoch Fünfter. Foto: Debbi Tamietti

argubright911Jacob Argubright belegte in der 6 Pro-Klasse mit 9: 450 den achten Gesamtrang. Foto: Debbi Tamietti

muscutt596Brian Muscutt machte sich mit seinem 250-jährigen Suzuki RM11 auf den Weg zum 250 Pro-Sieg. Weinen Sie nicht um Brian, sein RM-Raucher hat Showa-Gabeln und eine Edge-Sports-Engine. Foto: Debbi Tamietti

REM C

maxlee3611Max Lee, Sohn des ehemaligen AMA Pro und Gear Maven Troy Lee, fuhr mit Inbrunst, um die 250 Intermediate-Klasse zu gewinnen. Es war kein einfacher Sieg und beinhaltete sogar das Aufstehen vom Deck, um eine Sekunde für sein 2: 1-Ergebnis zu retten. Foto: Debbi Tamietti

ward3757Aryton Ward, Sohn des ehemaligen AMA 125, 250, Supercross, MXDN, Supermoto und Indycar-Gewinners Jeff Ward, nahm das erste Moto der 250 Intermediates und kämpfte im zweiten Moto gegen Freund Max Lee, musste sich aber mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Foto: Debbi Tamietti

nichols3044Tyler Nichols war Fünfter in der 450 Intermediate-Klasse hinter Cole Tompkins, Scott Boston, Bradley Denton und Maxx Murphy. Foto: Debbi Tamietti

carpenter4607Für Robbie Carpenter ist es seit seiner Verletzung ein langer Weg zurück, aber dieses Wochenende hat sich alles mit einem 1: 1-Sieg in der Klasse der über 50-Jährigen ausgezahlt. Foto: Debbi Tamietti

ralf3158Der niederländische Rennfahrer Ralf Schmidt fuhr das TM 300MX-Projektrad, das auf dem Cover der neuen Ausgabe von MXA steht. Ralf sagte, es sei viel schneller als erwartet… oder er sei bereit dafür. Ralf wurde Dritter in der Klasse der über 40-Jährigen. Foto: Debbi Tamietti

JUNE MXA COVER 2017Das speziell angefertigte TM 300MX-Projektrad, das Ralf beim REM dieser Woche gefahren ist, wurde für die Zweitakt-Weltmeisterschaft gebaut. Bereits im April wurde es von MXA-Testfahrer Johnny Jelderda auf den fünften Platz gefahren.

madduxGRAVITTSTodd Gravitt (4) gewann die über 40 Experten vor dem Südafrikaner Alan Jullien, Ralf Schmidt, Terry Cook und Mike Diorio. Foto: Kenny Maddux

REM D

ohara3389Tyler O'Hara (399) und Maxx Murphy (256) nehmen an einem Showdown zwischen YZ250F und YZ450F teil. Foto: Debbi Tamietti

randell569Randall Fout (63) fliegt den Elektrostart von MXA, WP Cone Valve gegabelt, 2017 Honda CRF450 unter dem Glen Helen-Schild. Foto: Debbi Tamietti

COOKSEY95Der frühere neuseeländische Nationalmeister Tony Cooksey (links) und der frühere CMC-Fahrer Val Tamietti (rechts) duellierten sich in der Klasse der über 1-Jährigen. Cooksey holte den Gesamtsieg. Foto: Debbi Tamietti

seifert3010Letzte Woche gewann Bill Seifert sein erstes Rennen seit Jahrzehnten. Diese Woche stürzte Bill und trennte sich die Schulter. Zumindest hat er diesen einen Sieg bekommen. Foto: Debbi Tamietti

REM A

EDDIEDAVIS732Eddie Davis gewann die Over-1 Elite-Klasse mit 1: 50. Foto: Debbi Tamietti

bardajuneKevin Barda (852) lief am Samstagmorgen einen Halbmarathon und rief dann Eddie Davis auf der Strecke an, um zu sehen, in welchem ​​Rennen die Over-50 Elite-Klasse bei REM war. Als Davis ihm sagte, dass es das letzte Rennen war, fuhr Kevin direkt zu Glen Helen und beendete die Elite-Klasse mit 2: 2. Hier teilen sich Barda und der Gewinner des über 50-jährigen Experten Ron Shuler einen Luftraum. Foto: Debbi Tamietti

reisinger2981Robert Reisinger (96) fuhr die Experten über 40 (7. Platz) und die Experten über 50 (6. Platz). Foto: Debbi Tamietti

jody710Jody Weisel von MXA hatte Probleme mit seinem Vorderreifen, die zu Problemen mit seinen Spurverbreiterungen führten, was zu Problemen mit den Vorderradlagern führte, die dazu führten, dass er sich ein Vorderrad auslieh. Er ging 3-5 in den über 60 Intermediates. Foto: Debbi Tamietti

ziegler3070Brian Muscutt war nicht der einzige Fahrer bei REM auf einem alten Suzuki RM250 Zweitakt. Nicolas Ziegler (114) war Dritter in der 250 Novice-Klasse auf dem vertrauenswürdigen RM seines Vaters. Foto: Debbi Tamietti

madduxcincottaEs mag so aussehen, als wollten sie David Cincotta beim nächsten Sprung abspritzen, aber es ist nur eine optische Täuschung. Das ist Terry Varner, der den Feuerwehrschlauch besetzt. David war Sechster bei den über 40-Jährigen. Foto: Kenny Maddux

madduxholeshotDies ist, was Sie einen Holeshot nennen - mit freundlicher Genehmigung von Josh Fout (192). Foto: Kenny Maddux

REM fährt in den nächsten zwei Wochen kein Rennen, da einige große Offroad-Rennen den gesamten Park einnehmen werden. Das nächste REM-Rennen findet am 24. Juni statt. Weitere Informationen zum REM-Motocross finden Sie unter www.remsatmx.com

REM E

Mehr interessante Produkte: