JEFFREY HERLINGS SCHLIESST DEN ZWEITEN BEI LOMMEL AB, NACHDEM ER DIE LETZTEN DREI MXGP-MOTOS MIT EINEM gebrochenen SCHULTERBLATT AUSGESETZT hat

Letzte Woche war Jeffrey Herlings mit einem gebrochenen Schulterblatt am Boden, nachdem er über einen Sprung in Oss, Holland, gelandet war. Jeffrey musste das zweite Rennen in Oss und beide Rennen in Loket, Tschechien, verpassen. Diese Woche gewann er zur Überraschung aller das erste Rennen in Lommel und wurde im zweiten Rennen Fünfter, um den zweiten Schritt auf das Podium zu machen.

Jeffrey Herlings von KTM wurde von Ivo Monticelli in Oss, Holland, über einen Sprung gelandet, Monticello war nicht schuld, da das Herlings-Holeshot-Gerät nicht freigegeben wurde und Monticellis Vorderrad Herlings oben auf seinem Helm traf und in seinen oberen linken Rücken schlug. Das Ergebnis war ein rissiges Schulterblatt für Jeffrey. Zu seiner Ehre, Herlings fiel nie und machte weiter, mit Adrenalin fuhr er fort, um das erste Rennen in Oss zu gewinnen - gebrochenes Schulterblatt und alles. Aber als er wieder an der Box war, stellte er fest, dass er das zweite Rennen nicht fahren konnte und musste den Großen Preis der Tschechischen Republik in Loket verpassen.

Überraschend tauchte Herlings in Lommel zum Großen Preis von Flandern auf und belegte mit 1-5 den zweiten Platz hinter Romain Febvre.

„Ich glaube, ich habe 5 oder 6 Mal eine Meisterschaft aufgrund von Verletzungen verloren. Es ist manchmal ziemlich frustrierend, aber ich denke, im Moment bin ich immer noch an einem guten Ort“, sagte Jeffrey nach Lommel.

Jeffrey sagte: „Ich habe mir mein Schulterblatt gebrochen, daher ist es nicht wirklich normal, innerhalb von 13-14 Tagen danach Fahrrad zu fahren. Ich wusste nicht, ob ich mit meiner Schulter verblassen würde, denn die Strecke war rau und fordernd für Ihren Körper, insbesondere auch für Ihre Schultern. Irgendwann hatte ich das Gefühl, dass ich schneller laufen könnte, und es gelang mir, Romain zu überholen und eine Lücke zu machen. Offensichtlich ging Romain zu Boden und dann war es nur noch ein Stück zu Fuß. Das zweite Rennen verlief gut. Am Start war ich ungefähr 4. oder 5. und dann kamen Glenn Coldenhoff und ich zusammen, er nahm mein Hinterrad und wir gingen beide unter. Wir waren beide letzte, also war es schade. Ich habe mich innerhalb von 5 Minuten auf Platz 15 zurückgekämpft, aber ich wollte keinen großen Fehler machen und untergehen. Vor einer Woche dachte ich, die Meisterschaft sei vorbei. Jetzt weiß ich, dass ich die Jungs jagen muss, aber 42 Punkte sind nicht schlecht. Es liegen noch viele Rennen vor uns, also gibt es viele Möglichkeiten.“

„Ich glaube, ich habe 5 oder 6 Mal eine Meisterschaft aufgrund von Verletzungen verloren. Es ist manchmal ziemlich frustrierend, aber ich denke, im Moment bin ich immer noch an einem guten Ort. Ich möchte die Meisterschaft nicht so schnell aufgeben, daher denke ich, dass wir noch einmal gut aufgestellt sind. Wir müssen einfach weiterkämpfen."

2021 FIM 450 PUNKTE STANDINGS
(nach 6 von 18 Rennen)
1. Tim Gajser (Hon)… 226
2. Romain Febvre (Kaw)… 221
3. Antonio Cairoli (KTM)..217
4. Jorge Prado (KTM)… 212
5. Jeffrey Herlings (KTM)… 184
6. Jeremy Seewer (Yam)… 180
7. Glenn Coldenhoff (Yam)…160
8. Pauls Jonass (Gas)…159
9. Ben Watson (Yam)… 111
10. Alessandro Lupino (KTM)…109

Mehr interessante Produkte: