KYOSHI BECKERS FOTOGALERIE „TAG IM SCHMUTZ“

Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern

ditdfireworkUrsprünglich startete bei einem Hollywood- und Stuntman-Rennen die "Tag im Dreck" hat sich eher zu einer Party-Atmosphäre als zu einem Rennen entwickelt. Die Rennen laufen wie am Schnürchen, aber die meisten Leute sind zu beschäftigt damit, mit ihren Cliquen an der Box zu hängen. Wenn die Sonne untergeht, kommen die Nachtschwärmer heraus.

ditdseancollierSean Collier (207) ist „Mr. Tag im Dreck. " Die Thanksgiving-Wochenendveranstaltung wird von FastHouse gesponsert, was die ungewöhnliche Anzahl von Fahrern erklärt, die ihre SoCal-zentrierte Ausrüstung tragen.

ditdwillysimonsWilly Simons Jr. ist ein Rennfahrer der zweiten Generation. Sein Vater war ein Held der indischen Dünen - und Kenny Alexanders Vater, der Promoter von „Day in the Dirt“, leitete die indischen Dünen.

didtwillysWilly Jr. und Will Sr. Nizza Zahlen Junior.

ditdredflagcrashSie können den "Tag im Dreck" unter seinem lokalen Spitznamen "Tag, um verletzt zu werden" kennen. Dieser Absturz ereignete sich beim Verlassen der Talladega in der ersten Kurve in die entgegengesetzte Richtung. Es brachte eine rote Fahne hervor.

ditdjeffemigJeff Emig (47) hat eine lange Geschichte mit Husqvarna, die fast vier Monate zurückreicht. Deshalb ist er der perfekte Husqvarna-Botschafter. Die logischere Kawasaki Ambasadorship war an Jeremy McGrath vergeben worden, die Honda an Andrew Short und die Yamaha an Doug Henry. In jedem Fall kann Jeff nach dem „Tag im Dreck“ sagen, dass er einmal einen Husky gefahren ist.

ditdrainEs regnet nie in Südkalifornien, bis Sie es nicht wollen. Glen Helen ist fantastisch nach einem Regen oder mit ein wenig Regen oder wenn Sie in Ihrem Wohnmobil sind, wenn es anfängt zu gießen. Wenn es jedoch eine Sintflut gibt, ist es besser, wenn Sie wie der Typ unten rechts sind, der an der Seite der Strecke abfuhr und zusah. Er brauchte das Hydro-Pack wahrscheinlich nicht auf dem Rücken.

ditdmudDie Regenvorbereitung in SoCal besteht aus einer Plastikfolie und ohne Schutzbrille. "Day in the Dirt" berechnet für Transponder, was wie eine Gebühr für einen Bleistift im Jahr 2001 ist, aber dieser Typ ging kein Risiko ein und fügte seiner jetzt vierstelligen Nummer eine zusätzliche "1" hinzu.

ditdonwheelsNiemand hat so viel Spaß wie die Jungs auf starren Harleys. Es ist wirklich cool zu sehen, wie sie die Stangen loslassen, um den nächsten Gang einzulegen. Wer braucht schon eine Vorderradbremse?

ditfmaxleeTroy Lees Sohn Max macht seit seiner Kindheit „Day in the Dirt“. Sein Vater besitzt eine Getriebefirma und leitet die 250-cmXNUMX-Fabrik von KTM.

ditdyogaEs gibt Zeiten, in denen Ihr Fahrrad das Gefühl hat, dass Sie es daran hindern, sein volles Potenzial auszuschöpfen - und einfach ohne Sie weiterfahren.

SUBSCRIBEINTERNAL AD ROCKYMOUNTAIN

Mehr interessante Produkte: