FLASHBACK FREITAG | FUEL-GATE hat eine Titelverfolgung geändert

ricky-carmichael_2005-supercross

Im Jahr 2006 bestand Ricky Carmichaels Kraftstoff den AMA-Bleitest nicht. Wurde er wie Jeff Emig 1996 disqualifiziert? Nein. Wurde er wie David Vuillemin, Chad Reed und Tyson Hadsell im Jahr 25 mit 2004 Punkten bestraft? Wurde er wie Michael Byrne und James Stewart im Jahr 2005 disqualifiziert? Nee! Stattdessen bestrafte die AMA Ricky mit einer Geldstrafe und er musste seine Endposition behalten, Geld und AMA-Punkte sammeln. Warum? Bevorzugung. Die 25 Punkte, die Ricky behalten musste, brachten ihm die Supercross-Meisterschaft 2006 ein, die er mit zwei Punkten Vorsprung auf James Stewart gewann - aber mit einer ehrlichen Sanktionsbehörde hätte er 23 Punkte verloren. Die Durchsetzung der AMA-Regeln war schon immer ein Scherz, aber diese Sonderbehandlung war eine Schande.

Mehr interessante Produkte: