REM GLEN HELEN MOTOCROSS-RENNBERICHT: KYLE CUNNINGHAM KOMMT IN EINER Runde GEWINN; SCHWEDEN FEIERN EIN 1-2 FINISH IN 450 PRO



Kyle Cunningham von DNA Shred Stix / Star Racing kam innerhalb einer Runde nach dem Gewinn der 450 Pro-Klasse. Er nahm es in Kauf, weil er für die Praxis kam, nicht für das Geld.

Die beste Praxis für den Rennsport ist der Rennsport. Kyle Cunningham von DNA Shred Stix beschloss, sich auf die AMA Motocross Nationals vorzubereiten, indem er an einigen Outdoor-Rennen teilnahm, während der 250 West in seiner Zwangspause ist. Cunningham sah sich in der 450 Pro-Klasse einem Feld ausländischer Motocross-Fahrer gegenüber. Am Ende war Cunningham die Klasse des Feldes, da er leicht das erste 450 Pro Moto gewann und sicher auf dem Weg zum zweiten Moto-Sieg war, als er in der letzten Runde in Schwierigkeiten geriet. Als sein Fahrrad nicht neu starten konnte, musste Kyle sein Fahrrad zurück an die Box schieben, während zwei schwedische Fahrer um den Sieg kämpften.


Der schwedische Fahrer Mats Akerbloom ist ein großer Junge, aber er kann sich in einige enge Stellen falten.

Mats Akerblom war im ersten Rennen hinter Cunningham Zweiter geworden 450 Pro Moto, mit Landsmann Niclas Gustavsson auf dem dritten Platz. Im zweiten Rennen überholte Gustavsson Akerblom für den zweiten Platz, und als Cunningham ausfiel, war der Gesamtsieg der von Niclas Gustavsson.


Niclas Gustavsson gewann die 450 Pro Klasse bei REM (dank Cunninghams Unglück). Sie bauen sie in Schweden groß an, weil Akerblom und Gustavsson ihre 450er in den Schatten stellen.

REMs "125 Erwachsene A" Die Klasse hat in letzter Zeit großes Interesse geweckt und diese Woche gab es einen neuen Gewinner. Der Australier Steve Butler, an den sich viele Motocross-Fans als Jeff Emigs Yamaha-Mechaniker und der Yamaha-Teammanager erinnern werden, fegte beide Motos. Butler, der in Yamahas Testabteilung arbeitet, zog sich von den Top 2 von Larry Laye (2: XNUMX) zurück. Dirt Bike Ron Lawson (4-3), Gregg Shellack (3-4) und Brian Pappalardo (5-5).


Yamahas Steve Butler (6) verhandelt seinen Weg durch REMs Version von Carlsbads berühmtem Devil's Drop. Butler sprang mehrmals ganz nach unten, gab jedoch zu, dass sein Fahrrad und sein Körper die Prügel nicht ertragen konnten, und trat zurück.

ANDERE GEWINNER

Billy Musgrave stieg für diese Woche von seiner bekannten KTM 150SX ab und wechselte zu einer YZ250, um die zu gewinnen 250 Pro Klasse.

Ben Hallgren ging 1-1 in die 250-Zwischenprodukte.

Tom White hat zwei Holeshots mit zwei Moto-Siegen gepaart, um 1: 1 für die zu gewinnen Über 60-jähriger Experte Gold vor den Top XNUMX von Ray Pisarki, Lars Larsson, TV Holmes und Bill Seifert.

Scott Williams nutzte ein seltenes 3: 2, um den Sieg in der Über 40 Fortgeschrittene weg von Bryan Friday (6-1) und Joe Melton (1-11).


Ron Lawson von Dirt Bike fuhr seinen KX125 in der 125 Adult A-Klasse auf den dritten Platz und setzte ihn dann gegen eine Packung 450ccm-Bikes in der Over-50 Expert-Klasse ein, wo er den sechsten Platz belegte. Lawson (auf der Innenlinie) und der Schwede Marius Bakken (74) kämpfen um ihre Position.

Mark Donaldson, Paul Crouch Jr. und Mark Moore hatten einen guten Kampf um die Über 50 Fortgeschrittene gewinnen - mit Donaldsons 2: 1 gegen Crouchs 3: 2.

Gary Haradas 3: 1 besiegte Cortney Smiths 2: 2 und Mark Romeros 1: 3 in der Über 40 Anfänger.

Kelly Brown gewann die 250 Anfänger, während Noah Hickerson die nahm 125 Anfänger und Frank Anderson der 250 Anfänger.


Chuck Sun gewann die Over-50 Expert Klasse am MXAKTM 350SXF.

Die größten Klassen des Tages waren die Über 50 Experten . Über 50 Anfänger.

Der frühere AMA 500 National Champion Chuck Sun gewann die Über 50-jähriger Experte Klasse, aber es war nicht so einfach, wie es sich anhört. Im ersten Moto baute Dave Eropkin einen großen Vorsprung auf, während Sun seine KTM 350SXF von einem Mid-Pack-Start aus schob. Als die Runden zu Ende gingen, begann Eropkin, die Armpumpe auf die super gut vorbereitete REM-Strecke zu bringen (unterstützt von einem warmen, aber bewölkten Himmel). In der letzten Runde erwischte Sun Eropkin und überholte ihn, um den ersten Moto-Sieg zu holen. Eropkin wurde Zweiter, Tim Murphy Dritter, Steve Pfafff Vierter, Willie Amaradio Fünfter, Mike Monaghan Sechster, Ron Lawson (auf seinem KX125) Siebter, Mark Hall Achter, Marc Crosby Neunter und George Kohler (2011er TM MX450Fi) Zehnter.


Die TMs sind angekommen… zumindest die erste Lieferung. George Kohler (71) und Mike Monaghan fuhren sie bei REM und behaupteten, dass die Motorräder beeindruckend waren.

In dieser Sekunde Über 50-jähriger Experte Moto, Chuck Sun riss einen Lochschuss und zog sich zurück. Eropkin wurde im Moto hinter Steve Pfaff Dritter, wurde aber an diesem Tag Zweiter, Pfaff Dritter. Der Rest der Top Ten wurde von Tim Murphy (3-4), Willie Amaradio (5-5 auf einem YZ250 Zweitakt), Ron Lawson (7-6), Mike Monaghan (6-11, Mike Flat) ausgefüllt landete den neuen Devil's Drop und stürzte im zweiten Moto), Randy Skinner (11-7), George Kohler (10-8) und Marc Crosby (8-10).

Ian Pederson nutzte ein 1-2, um das zu gewinnen Über 50 Anfänger Klasse, während der ehemalige Karlsbader Rennfahrer DR Clement mit 3: 1 den zweiten Gesamtrang belegte. Mitch Evans wurde mit 2-3 Dritter, während Gary Scott (4-4), Arold Schreuder (6-6), Don Wallace (8-5), Brian Martin (7-7) und Dennis Smith (3-14) Owin Wright (9-8) und Joe Hammer (5-134) rundeten die Top Ten ab.


Die Schweden sind auch angekommen. Auf diesem Foto führt Kyle Cunningham Thomas Skarsbo (909), Mats Akerblom (3) und Niclas Gustavsson (1) durch eine Glen Helen-Schlucht. Wenn Sie Fahrer wie Magnus Markestad, Espen Molund, Marie Pettersson, Marius Bakken, Lars Larsson und Frans Andersson hinzufügen, haben Sie eine schwedische Party.

Am kommenden Samstag, dem 19. März, findet in Glen Helen erneut ein REM-Rennen statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.remsatmx.com

Mehr interessante Produkte: