REM GLEN HELEN RENNBERICHT: WACHSENDE KRIEGSWOLKEN

Klicken Sie auf die Bilder zum Vergrößern.

Fotos von Dan Alamangos, Rich Stuelke und Debbi Tamietti

DANCOMMANS1300Während der REM-Rennen an diesem Wochenende fielen alle, aber Zac Commans fiel am wenigsten, da sein 1: 2 den Gesamtsieg in der 450 Pro-Klasse erzielte. Commans, Ryan Surratt und Austin Howell führten einen umfassenden Krieg.  Foto: Dan Alamangos

Jeder Renntag ist anders. Manchmal sind es alles Gimme-Rennen, bei denen die Fahrer 1-1, 2-2, 3-3, 4-4, 5-5 durch das Rudel gehen. Und manchmal wird der Sieger erst in der letzten Runde ermittelt. Und so war es an diesem Wochenende bei REM, als die hochkarätigen Klassen für alle kostenlos waren und der tatsächliche Sieger im letzten Lauf oft zur Zielflagge entschied. Und an diesem Samstag, selbst wenn das Endergebnis besagt, dass ein Fahrer 1: 1 ging - es sagt nichts darüber aus, wie weit er in Runde eins zurück war oder wie viele Schlachten er auf dem Weg nach vorne hatte. Es war ein großartiger Renntag in SoCal.

STUELKEAUSTINAustin Howell (3) führte das erste 450 Pro Moto an, als er versuchte, die schnelle Kehrmaschine flach zu verfolgen. Sagen wir einfach, Austin hat keine Karriere auf dem Feldweg, da er wie eine Stoffpuppe vom ersten Platz verdrängt wurde. Er schaffte es immer noch, in Moto XNUMX Zweiter zu werden, bekam aber in Moto XNUMX einen platten Reifen.  Foto: Rich Stuelke

DENRANDELBeachten Sie etwas Seltsames auf diesem Foto. Randel Fout hat sich im Mai den Knöchel gebrochen und ihn schließlich plattieren lassen. Dies war sein erstes Rennen zurück, aber er stellte fest, dass sein gebrochener Fuß selbst sechs Monate später so stark angeschwollen war, dass er ihn nicht in seinen Stiefel bekommen konnte. Also trug er einen normalen Stiefel und einen großen Stiefel.  Foto: Debbie Tamietti

DEBTRISTANTristan Miller (351) ist zu einer Kraft geworden, mit der man in der 250 Intermediate-Klasse bei REM rechnen muss. Miller, Michael Mosiman, Willy Simons, Jr., Renton Minuto und Gage Schehr kämpften hart um jeden Zentimeter.  Foto: Debbi Tamietti

DANFALKMitchell Falk fuhr in der Zweitaktklasse einen KTM 125SX Zweitakt, befand sich jedoch an der Spitze der 250 Intermediate-Klasse, nachdem Spitzenreiter Tristan Miller in einer Brunft gestürzt war. Falk führte fast bis zur Ziellinie, aber Miller brachte ihn in der letzten Runde zurück.  Foto: Dan Alamangos

DANMOSSIMANMichael Mosiman war nicht in der Lage, zwei solide Motos zusammenzustellen, um den 250 Intermediate-Sieg bei REM zu erzielen. Er war an diesem Wochenende erneut Zweiter mit einem 3: 2-Tag hinter Tristan Miller, aber vor Willy Simons Jr.s 2: 3. Foto: Dan Alamangos

DANMITCHSie sehen dies bei REM wegen der großen Hügel nicht sehr oft, aber die REM-Promotoren Frank und Myra Thomason veranstalteten ein Sonderausstellungs-PW50-Rennen für Ty und Tanner Payton. Sie fuhren zur Halbzeit und zogen eine große Menge an die Zäune, um zu sehen, wie die Zwillingssöhne von Mitch Payton von Pro Circuit gegeneinander antraten. Es war ihr erstes Rennen.  Foto: Dan Alamangos

DEBFRIDAYDies war der Kampf um die Führung im ersten Over-50 Expert Moto. Im Verlauf des Rennens ging jeder dieser drei Fahrer mehrmals hin und her. Schließlich würde Phil Dowell (23) das Moto und den Gesamtsieg gewinnen, während Bryan Friday (43) mit 2: 8 für den 4. und Dan Alamangos mit 3: 11 für den 7. Platz gewinnen würde. Foto: Debbie Tamietti

DEB50EXPERTNach dem 15. Platz im Moto versprach einer der über 50-Jährigen, Randy Skinner (383), das zweite Moto zu schießen, und er tat es. Sein 15-5 Tag würde ihm jedoch nur einen 10. Gesamtrang einbringen. Hinter Skinner stehen Tony Schuler (314), Phil Dowell (23), Val Tamietti (31), Will Harper (KZ), Dave Eropkin (811), Mark Hall (49), Chris Cole (45) und Luther French (2).. Foto: Debbi Tamietti

DEBVALDie Schlachten in der Over-50 Expert-Klasse waren episch und die Moto-Scores waren überall. Luther French (2) ging 8-2, während Val Tamietti (31) einen 9-6 Tag hatte. Fügen Sie Craig Christians 10-4, Chris Coles 5-9, Dave Eropkins 6-10, Will Harpers 7-15 und Jerry Blacks 13-7 hinzu und Sie haben einige ehemalige Gewinner mit hoher Punktzahl. Foto: Debbi Tamietti

DEBTONYSCHULERZwei Fahrer sind an diesem Wochenende in die Over-50 Expert-Klasse eingestiegen und haben sich recht gut geschlagen. Tony Schuler (314) wurde Gesamtzweiter, Chris Cole Sechster.. Foto: Debbie Tamietti

DEBWILLSRWilly Simons, Sr. ist weiterhin wöchentlich der schnellste Fahrer bei REM - mit einer Einschränkung. Wir sprechen von Fahrern, die vor 1964 geboren wurden. Foto: Debbie Tamietti

DEBPACKDies ist die lange Schlange der Over-50 Intermediate-Klasse. Shy Moshe (1-2) führt mit Terry Varner (L7) auf dem zweiten Platz. Harley Hall würde die Klasse gewinnen, aber er steht zu diesem Zeitpunkt im Rennen hinter all diesen Fahrern. Foto: Debbie Tamietti

dankzEhemalige indische Dünen Nummer Eins Pro Will Harper hatte "KZ" auf seinen Nummernschildern in Erinnerung an seinen Freund Kenny Zahrt, der am Tag vor dem REM-Rennen eines Schlaganfalls verstorben war. Zahrt war erst 59 Jahre alt. Foto: Dan Alamangos

DEBSEIFERTBill Seifert (37) ist ein alter Saddleback-Spezialist, einer von einer Handvoll Saddleback-Jungs, die immer noch Rennen fahren (alle sind jede Woche bei REM). Bill ging mit 6-6 in die Over-60-Expertenklasse. Foto: Debbie Tamietti

DEBLARSWir wissen nicht, was Sie tun werden, wenn Sie 73 Jahre alt sind, aber der ehemalige GP-, Trans-AMA- und AMA-Nationalfahrer Lars Larsson hämmert immer noch Runden. Lars ist dreimaliger Tierarzt-Weltmeister und AMA Hall of Famer. Er war auch einer der Gründer von Thor mit seinem Kumpel Torsten Hallman. Foto: Debbie Tamietti

DANALANJULIENDas vielleicht seltsamste Paar bei REM Glen Helen ist der Südafrikaner Alan Julien und sein KTM 150SX Zweitakt. Alan ist ein großer Junge, aber er weiß, wie man einen Zweitakt zum Singen bringt. Er schoss die Tierarztklasse und ging mit 1: 3 auf den zweiten Gesamtrang. Foto: Dan Alamangos

DANTOMHINZTom Hinz (58) war nach einer langen Pause, einer Hochzeit und einer riesigen Honig-Do-Liste wieder im Rennen. Tom hatte nicht viel Ringrost, als er in der Vet Novice-Klasse Vierter wurde. Foto: Dan Alamangos

REM-Rennen am kommenden Samstag, 22. Mai. REM startet am 29. Mai, um Platz für den Day In The Dirt zu schaffen, wird aber jeden Samstag im Dezember wieder in Betrieb sein. Weitere Informationen finden Sie unter www.remsatmx.com

 

Mehr interessante Produkte: