REM RACE REPORT: AUF DER SUCHE NACH EINEM AMERIKANISCHEN HELDEN

Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern

Fotos von Dan Alamangos, Rich Stuelke, Mark Chilson und Jon Ortner

CHILdavidDer irische Fahrer David O'connor (30) holeshots den Südafrikaner Alan Jullien (70), den amerikanischen MXA-Fahrer Josh Fout und den australischen MXA-Fahrer Dan Alamanos (44). Ausländische Fahrer waren bei den wöchentlichen Motocross-Rennen von REM am vergangenen Samstag im Einsatz. Foto: Mark Chilson

Die gute Nachricht ist, dass die Dürre in Kalifornien vorbei ist, egal was die Bürokraten sagen. Die schlechte Nachricht ist, dass die letzten zwei Monate des Regens das SoCal-Rennen verwüstet haben. Jede Woche weigerte es sich, am Montag, Dienstag und Mittwoch zu regnen, sondern bestand darauf, am Freitag, Samstag und Sonntag zu regnen. Das Ergebnis? Abgebrochene Rennen und überflutete Strecken. Aber schließlich konnte REM Motocross während einer Pause zwischen einem Nieselregen am Freitag und einer Montagsdusche sein erstes Motocross-Rennen seit dem Rennen „Tag nach der Nacht zuvor“ nach Anaheim 1 am 8. Januar abhalten. Angesichts der Tatsache, dass REM die meisten wöchentlichen Rennen von abhält Jede Sanktionsbehörde auf der Welt, die 40 Punkte pro Jahr bezahlte und keine Rennen abhielt, war eine ungewöhnliche Erfahrung. Der Vorteil war, dass der Regen viel Sand von den Bergen rund um den Glen Helen Raceway wusch und die Strecke in erstklassigem Zustand verließ. Mit Feuchtigkeit im Boden und Sand oben hatte der REM-Motocross dieser Woche auch den perfektesten Schmutz. Hier ist ein Foto-Essay über die Ereignisse des Tages.

PROS AUS NORWEGEN, SCHWEIZ, SCHWEDEN, GROSSBRITANNIEN, JAPAN UND DEN GUTEN ALTEN USA

DANjustinjonesDer ISDE-Goldmedaillengewinner und Baja 1000-Sieger Justin Jones bestätigte die amerikanische Ehre, indem er die 450 Pro-Klasse mit seinem klassischen Stil gewann. Foto: Dan Alamangos

DANyokosawaDer japanische Honda-Fahrer Takumu Yokosawa (212) fuhr in der 2 Pro-Klasse 3-450 auf den zweiten Gesamtrang hinter Jones, dem Sohn des viermaligen 250 National Champions Gary Jones. Foto: Dan Alamangos

DANogawaKohei Ogawa (912) verfolgt den Landsmann Taiki Koga (922) und den Schweden Rickard Hansson (73) den Berg hinunter. Whitney. Das ist Tony Amaradio ganz unten. Foto: Dan Alamangos

DANrickardhanssenDer Schwede Rickard Hansson macht sich bereit, auf dem Weg zum 7. Platz in der 450 Pro-Klasse durch eine perfekte Berme zu fahren. Foto: Dan Alamangos

DANkogaTaiki Koga gewann die 250 Pro-Klasse vor den Top XNUMX des Briten Robbie Dowson, des Japaners Ryota Ikemoto, des Schweizer Fahrers Robin Scheiben und des Amerikaners Noah Hickerson. Foto: Dan Alamangos

DANMasashiTegukiMIKIEMasashi Teguki, aber man kann ihn Mikie nennen, gewann die 250 Intermediate Klasse. Foto: Dan Alamangos

Die am schwersten zu bekämpfenden Klassen in REM sind für Fahrer, die vor 1967 geboren wurden

stu50EXPDiese enge kleine Gruppe von über 50 Experten / Elite-Fahrern ist alles, was nach zwei roten Fahnen und drei Neustarts übrig geblieben ist. Phil Dowell (23) und Ron Shuler (33) nehmen den Punkt. Foto: Rich Stuelke

DANmikephillipsMike Phillips in Aktion, bevor sein Sturz die zweite rote Fahne im zweiten Moto des Over-50-Experten hervorbrachte. Foto: Dan Alamangos

STUskinnercrashSchritt eins, betätigen Sie die Startsteuerungstaste. Schritt zwei: Drücken Sie die Auswurftaste. Randy Skinner und Mark Hall haben 50 Fuß von der Startlinie entfernt Haken eingehakt. Sie gingen beide hart runter. Dieser Absturz brachte jedoch nicht die rote Fahne zum Vorschein. Stattdessen gab es drei Runden später einen weiteren Absturz. Randy und Mark kehrten nicht zur Startlinie zurück. Foto: Rich Stuelke

DANmonaghanDer frühere Pro Circuit Husqvarna Pro Mike Monaghan hat den ursprünglichen Start der über 50-Jährigen auf einem KTM 250SX-Zweitakt-Holeshot geschossen, aber als er auf der roten Flagge stand, konnte er das Kunststück beim zweiten oder dritten Neustart nicht wiederholen. Er ging mit 3: 3 auf den dritten Platz. Foto: Dan Alamangos

DANortner54Jon Ortner gewann in der 2017-1 / 2 KTM 450SXF Factory Edition von MXA den Kampf der roten Fahnen gegen Pete Murray um das Gold in der Elite-Klasse über 50. Foto: Dan Alamangos

stuORTNERmurrayIn beiden Motos (und allen drei Neustarts des zweiten Motos) waren Ortner und Murray nie weiter voneinander entfernt. Foto: Reiche Sülke

DAS 6D HELM GIVEAWAY GEHT AN EINEN DREIFACHEN GEWINNER

ORTwebertomAlle drei Monate werden die Namen der Fahrer, die in diesem Zeitraum kein Rennen verpasst haben, auf Holzchips eingraviert, und der 6D-Kopf-Honcho Bob Weber, oben mit Tom White, holt den Siegerchip heraus. Der Preis? Ein kostenloser 6D Helm. Erstaunlicherweise wurde David Cincotta im letzten Jahr dreimal gezeichnet. Und da David bereits einen 6D-Helm besaß, hat er jetzt vier davon. Foto: Jon Ortner

STUweberBob Weber von 6D fuhr die Over-50 Elite-Klasse und wurde Vierter. Foto: Reiche Sülke

DANcincottaDavid Cincotta gewann die Over-40 Expert-Klasse in seinem komplett pinkfarbenen Ensemble. Foto: Dan Alamangos

DER REST DER BESTEN UND EINIGEN RIFF-RAF

STUdownhillSie fahren nicht nur den Berg des REM hinunter. Whitney. Sie müssen von oben springen und dann unten befestigen. Foto: Reiche Sülke

DANjodyJody Weisel schwebt die KTM 450SXF Factory Edition von MXA sanft über den Kamm des Berges. Whitney. Es wäre cool, in die Ferne zu schauen und die überfüllten Gruben zu sehen, aber Ihr Fokus liegt auf dem Fuß des Hügels. Foto: Dan Alamangos

DANleeamaradioLee Amaraido, Vater des ehemaligen AMA-Profis Tony Amaradio und Bruder des LightSpeed-Besitzers Willie Amaradio, machte sich auf den Weg zu einem 7-9-tägigen Tag in den Over-60 Intermediates. Foto: Dan Alamangos

DANbeckerDer Sportwagenrennfahrer Ernie Becker hatte einen Ein- und Aus-Tag mit einem 6-13-Ergebnis in den Over-50 Intermediates. Viele Fahrer in den über 50-Jährigen entscheiden sich aufgrund der langen Motos von REM und des ständig wechselnden Layouts für 250er. Foto: Dan Alamangos

DANmaddux40Kenny Maddux (418) blickt in der Klasse der über 40-Jährigen lässig zurück. Sein 3-3 war gut genug für den zweiten Gesamtrang. Foto: Dan Alamangos

DANpashaPasha Afshar schloss sich an und ging bei den über 5-Jährigen mit 7: 7 auf den 40. Platz und bei den über 6-Experten auf den 4. Platz mit 4: 50 zurück. Foto: Dan Alamangos

JON ORTNERS FOTOS AUS DER GRUBE

ORTsimonsTina Simons, Sohn Will Jr. und Wills Freundin Rachel. Foto: Jon Ortner

ORTlutherLuther French stürzte in der ersten Kurve und brach sich die Nase. Er lieh sein Fahrrad einem Freund und setzte sich den Tag aus. Foto: Jon Ortner

ORTluthernose2REM-Motocross-Rennfahrer sind bodenständig und hier lacht Luther mit Alan Julien - der zufällig der Typ war, mit dem Luther kollidierte. Alan kam, um sich zu entschuldigen, aber Luther lachte darüber und sagte freundlich: "Es war nur ein Rennereignis."  Foto: Jon Ortner

ORTpeterhtalyorPete Murray und Rich Taylor von EKS Brand. Foto: Jon Ortner

ORTpashaPascha Afshar (links) verzaubert Ernie Becker, Justin Jones und Dan Alamangos mit Geschichten über wilde Hollywood-Partys und das Hängen mit den Sternen - einige davon sind wahr. Foto: Jon Ortner

ORTmontyDMike Monaghan (links) und Randel Fout besprechen das Spritzen auf Monaghans KTM 250SX Zweitakt. Fout brachte es am Donnerstag nach Glen Helen und räumte das Low-End-Moor auf, damit Mike es am Samstag fahren konnte. Foto: Jon Ortner

ORTshullersESRs Earl und Ron Shuler. Foto: Jon Ortner

Weitere Informationen zum REM-Motocross finden Sie unter www.remsatmx.com

SUBSCRIBEINTERNAL AD ROCKYMOUNTAIN

Mehr interessante Produkte: