450 GESAMTQUALIFIZIERENDE ERGEBNISSE | 2021 DAYTONA SUPERCROSS

450 GESAMTQUALIFIZIERENDE ERGEBNISSE | 2021 DAYTONA SUPERCROSS

Die Monster Energy Supercross-Saison 2021 landet zum neunten Mal in Folge auf dem Daytona International Speedway. Zu Beginn des Wochenendes war das Wetter am Vortag für den Pressetag nahezu perfekt. Der Morgen des Renntages, nicht so sehr. Ähnlich wie in Orlando war die Strecke von Regen geplagt, außer dass die Rennbahn noch nicht das Licht der Sonne gesehen hat. Es ist schwer zu sagen, ob der Regen für das Rennen zurückkehren wird oder nicht, aber im Moment haben die Teams die Motorräder auf die schlechtesten Bedingungen vorbereitet. Scrollen Sie nach unten, um herauszufinden, wer die schnellsten Fahrer in Daytona sind, und folgen Sie der Motocross-Aktion, während wir LIVE vom Daytona International Speedway mit der gesamten Rennberichterstattung berichten.

2021 DAYTONA SUPERCROSS | VOLLSTÄNDIGE ABDECKUNG


Fotos von Travis Fant und Brian Converse

450 GESAMTQUALIFIZIERENDE ERGEBNISSE

Wer liebt nicht einige Sandabschnittsbilder?

Ken Roczen zögerte nicht, im zweiten Qualifying vorne mitzumachen. Der 94 sprang an die Spitze der Königsklasse, um frische Luft zu schnappen und eine sehr schnelle Rundenzeit zu fahren. Marvin Musquin sah im ersten Qualifying sehr schnell aus und erwies sich im zweiten Training erneut als sehr schnell, indem er direkt hinter Ken Roczen auf den zweiten Platz sprang. Dylan Ferrandis wurde Dritter, gefolgt von Aaron Plessinger und Chase Sexton auf den Plätzen vier und fünf. Dylan Ferrandis drückte sich an Marvin Musquin vorbei und belegte den zweiten Platz. Jason Anderson rückte auf den fünften Platz vor und überholte Eli Tomac, doch einige Runden später nahm Eli seinen Platz zurück. Eli legte eine schnelle Runde zurück und belegte die Nummer 1 auf dem dritten Platz. Nur zwei Sekunden trennten den ersten und den zwanzigsten. Ken fuhr die schnellste Rundenzeit des Tages.

POS. # NAME BESTE ZEIT
1 94 Ken Roczen 1:08.019 Uhr
2 14 Dylan Ferrandis 1:08.129 Uhr
3 1 Eli Tomác 1:08.260 Uhr
4 2 Cooper Webb 1:08.540 Uhr
5 25 Marvin Musquin 1:08.613 Uhr
6 23 Chase Küster 1:08.808 Uhr
7 21 Jason Anderson 1:08.927 Uhr
8 7 Aaron Plessinger 1:09.003 Uhr
9 27 Malcom Stewart 1:09.218 Uhr
10 51 Justin Barcia 1:09.223 Uhr
11 19 Justin Bogel 1:10.109 Uhr
12 15 Dekan Wilson 1:10.110 Uhr
13 37 Benni Bloss 1:10.144 Uhr
14 40 Vince Friese 1:10.251 Uhr
15 36 Martin Davalos 1:10.505 Uhr
16 17 Joey Savatgy 1:10.542 Uhr
17 49 Mitchell Oldenburg 1:10.960 Uhr
18 20 Broc kitzeln 1:11.003 Uhr
19 12 Shane Mcelrath 1:11.413 Uhr
20 34 Max Ansti 1:11.849 Uhr
21 81 Justin Starling 1:12.579 Uhr
22 11 Kyle Chisholm 1:12.688 Uhr
23 28 Brandon Harttransft 1:12.866 Uhr
24 76 Grant Harlan 1:12.966 Uhr
25 309 Jeremy Smith 1:13.006 Uhr
26 43 Fredrik Noren 1:13.024 Uhr
27 70 Henry Miller 1:13.991 Uhr
28 280 Cade Clason 1:14.117 Uhr
29 981 Austin Politelli 1:14.134 Uhr
30 88 Logan Karnow 1:14.153 Uhr
31 114 Nico Schmidt 1:14.317 Uhr
32 44 Tyler Bowers 1:14.355 Uhr
33 83 Alex Strahl 1:14.410 Uhr
34 85 Kevin Moranz 1:14.664 Uhr
35 330 Aj Catanzaro 1:14.694 Uhr
36 805 Carlen Gärtner 1:14.893 Uhr
37 99 Jäger Sayles 1:14.953 Uhr
38 606 Ronnie Stewart 1:14.985 Uhr
39 509 Alexander Nagi 1:14.990 Uhr
40 916 Justin Rando 1:15.084 Uhr

 TOP 40 Gehen Sie weiter zu den Rennen

41 637 Bobby-Piazza 1:15.844 Uhr
42 87 Curren Thurmann 1:15.972 Uhr
43 597 Maurer Kerr 1:15.988 Uhr
44 976 Josua Greco 1:16.000 Uhr
45 216 Devin Harriman 1:16.046 Uhr
46 848 Joan Cros 1:16.321 Uhr
47 421 Van Martin 1:16.395 Uhr
48 501 Scotty Wennerström 1:16.849 Uhr
49 447 Deven Raper 1:17.285 Uhr
50 441 Scott Meshey 1:17.385 Uhr
51 364 Tschad Saultz 1:17.487 Uhr
52 282 Theodor Pauli 1:17.510 Uhr
53 512 Austin Cozadd 1:18.753 Uhr
54 625 Jona Geistler 1:18.819 Uhr
55 795 Aaron Leininger 1:19.994 Uhr

 

Eli Tomac fuhr im ersten Qualifying die schnellste Rundenzeit, aber Ken Roczen stahl im zweiten Training den Donner.

450 QUALIFIZIERENDE ERGEBNISSE

Justin, der die Bremsen an der Wand betätigt, springt. Hoffentlich sehen wir jemanden, der es in die nächste Single schickt.

Gleich zu Beginn des Qualifyings rutschte Justin Barcia ins Gras und machte sich auf den Weg zu den Mechanikern, um eine schnelle Ausrichtung am vorderen Ende zu erreichen. Marvin Musquin fuhr die schnellste Rundenzeit, hielt sie aber nicht lange fest, bis Eli Tomac vorbei schlich. Malcolm Stweart belegte den dritten Platz, gefolgt von Justin Bogle und Dylan Ferrandis. Der Regen nieselte, aber eine Sache, auf die die Fahrer nicht vorbereitet waren, war ein riesiger Windstoß, der sich dem Stadion näherte. Ken Roczen rückte kurz vor Malcolm Stewart auf den dritten Platz vor. Vom ersten bis zum 20. wurde die Packung um sechs Sekunden getrennt. Der Nieselregen wurde schwerer und die Fahrer verbrannten ihre Abrisse. Die Fahrer gingen in den Bereich des Mechanikers, um neue Schutzbrillen zu holen. Eli Tomac hielt die schnellste Rundenzeit, gefolgt von Dylan Ferrandis und Marvin Musquin.

POS. # FAHRER BESTE ZEIT
1 1 Eli Tomác 1:09.289 Uhr
2 14 Dylan Ferrandis 1:09.341 Uhr
3 25 Marvin Musquin 1:09.408 Uhr
4 21 Jason Anderson 1:09.898 Uhr
5 15 Dekan Wilson 1:10.110 Uhr
6 94 Ken Roczen 1:10.195 Uhr
7 27 Malcom Stewart 1:10.246 Uhr
8 51 Justin Barcia 1:10.401 Uhr
9 2 Cooper Webb 1:10.634 Uhr
10 19 Justin Bogel 1:10.673 Uhr
11 23 Chase Küster 1:10.798 Uhr
12 7 Aaron Plessinger 1:10.816 Uhr
13 17 Joey Savatgy 1:10.841 Uhr
14 37 Benni Bloss 1:10.925 Uhr
15 49 Mitchell Oldenburg 1:10.960 Uhr
16 20 Broc kitzeln 1:11.175 Uhr
17 36 Martin Davalos 1:12.086 Uhr
18 12 Shane McElrath 1:12.205 Uhr
19 40 Vince Friese 1:12.466 Uhr
20 34 Max Ansti 1:13.191 Uhr
21 11 Kyle Chisholm 1:13.871 Uhr

Die KTM RedBull-Helme sind immer mit erstaunlicher Farbe ausgestattet. Welches magst du mehr?

2021 DAYTONA SUPERCROSS | VOLLSTÄNDIGE ABDECKUNG

2021 Daytona QualifikationDaytona Supercross 20212021 Daytona Supercross Qualifikation2021 Monster Energy Supercross450 Daytona450 Daytona Qualifikation450 Supercross-QualifikationDAYTONADaytona QualifikationDaytona SupercrossDaytona Supercross-Qualifikationqualifizierende ErgebnisseSUPERKREUZSupercross-QualifikationSX-450-ERGEBNISSE