DAS NACHMITTEL: ZWEI-SCHLAG-WELTEN IM GLEN

Timmy Weigand kam aus dem Ruhestand und belegte den 5. Platz in der 125 Pro-Klasse.


Mike Alessi machte an seinem freien Samstag von Supercross keine Pause. Stattdessen dominierte er die Open Pro-Klasse.


Dennis Stapleton nimmt sich Zeit für die Yamaha YZ250 von MXA.


In diesem Jahr wurden keine Schrauben gebrochen. Der Champion von 2013 und 2014, Sean Collier, fuhr am Samstag mit seinem legendären KX500 den 6. Gesamtrang.

Mike Alessi ist der Holeshot-König. Hier studiert er das Tor vor seinem Rennen.

Der letztjährige Gewinner, Mike Sleeter, hatte ein wenig Pech, ihn knapp unter die Top Ten zu bringen.

Zach Osborne brannte an Bord seines Husky TC250. In der Pro-Klasse belegte er den dritten Gesamtrang.

Hier sitzt Matt Walkers Pro Circuit KX125 neben Scott Sheaks Shark Honda CR125.

Ihr Zweitplatzierter der Zweitakt-Weltmeisterschaft 2016, Scott Champion.

Justin Hoeft schafft es in der 125er Klasse auf den zweiten Gesamtrang.

Sean Collier über das Biest.

Timmy Weigand, Offroad-Teammanager von Husqvarna, ist immer noch in Rennform.

Die Klassiker waren in voller Kraft.

Robbie Wageman rundete das Podium in der 125er-Klasse mit einem vom Dirt Bike Magazine geliehenen Fahrrad ab.

Moto-CrossMotorradNATIONALSZweitakt