DA SEIN! MITCH PAYTON WIRD AM SONNTAG MIT DEM EDISON DYE LIFETIME ACHIEVEMENT AWARD AUSGEZEICHNET


Dies ist der größte Tuner in der Motocross-Geschichte - Mitch Payton.

Dubya USA und Glen Helen Raceway freuen sich, bekannt zu geben, dass der Empfänger des Edison Dye Motocross Lifetime Achievement Award 2019 der Teambesitzer und Tuner der Extraklasse Mitch Payton sein wird. Mitch begann seine Karriere mit seinem Bruder James unter der Anleitung seiner Eltern James und Norma Payton. Er begann im Alter von 10 Jahren mit dem Rennsport und als Mitch 17 Jahre alt war, war er der Champion der District 37 125ccm Wüstenrennklasse.

Im folgenden Jahr nahm sein Leben eine drastische Wendung, als er einen schwächenden Wüstenunfall erlitt. Er würde nie wieder reiten. Aber anstatt sich von dieser Situation vom Motorradfahren abwenden zu lassen, fand Mitch (im Alter von 18 Jahren) Kraft und Zweck darin, auf der geschäftlichen Seite des Sports zu lernen und herausragende Leistungen zu erbringen. Er wurde wohl der erfolgreichste Rennteambesitzer in der Motocross-Branche! Eine vollständige Biografie von Mitch 'Talenten und Leistungen wird in das 35. jährliche Dubya World Vet Motocross Championships-Programm aufgenommen. Es wird eine großartige Lektüre sein!

Die Familie Payton bei den Rennen.

Mitch wird am Sonntag, dem 3. November 2019, bei den Motocross-Weltmeisterschaften geehrt. Die Zeremonie sind wir mittags. Viele von Mitch 'Kollegen und Fahrern werden interviewt sowie ein von Early Helen of Motocross / Glen Helen produziertes Video, das Mitch' beispielhafte Karriere hervorhebt. Die Zeremonie findet im Glen Helen Museum statt. Planen Sie also, früh dort zu sein, um die besten Plätze zu bekommen!


Jody Weisel gratuliert Mitch Payton zur Preisverleihung der AMA Hall of Fame 2010.


1979 war Pro Circuit Husqvarna CR125 Mitch's erstes Full-Race-Bike.


Mitch Payton im Jahr 1981.


Das Pro Circuit Compound auf dem 91 Freeway.

Nach der Präsentation wird es eine Autogrammstunde geben, in der Mitch sowie einige der prominenten Männer, die im Laufe der Jahre unter Mitch's Pro Circuit-Banner gefahren sind, sowie frühere Edison Dye-Empfänger und Hall of Fame-Mitglieder vorgestellt werden. Den ersten 100 Fans der Autogrammreihe wird ein spezielles Sammlerplakat in limitierter Auflage über Mitch 'Erfolge ausgehändigt! Dies alles passiert bei den Dubya World Vet Motocross Championships auf dem Glen Helen Raceway am 2. und 3. November! Weitere Informationen zum Dubya World Vet Event finden Sie unter glenhelen.com. Herzlichen Glückwunsch, Mitch, dass Sie das nächste Mitglied des Glen Helen Walk of Fame und 2019 den Edison Dye Motocross Lifetime Achievement Award erhalten haben!

GEWINNER DES EDISON DYE LIFETIME ACHIEVEMENT AWARD (1997-2019)


1997… Roger DeCoster
1998… Rick Johnson
1999… Edison Dye

2000… Torsten Hallman
2001… Bruce Brown
2002… 1981 MX Des Nations Team (Chuck Sun, Danny LaPorte, Johnny O'Mara, Donnie Hansen)

2003… Gary Jones
2004… Jeff Ward
2005… Stu Peters
2006… Joel Robert

2007… Bob Hannah
2008… Brad Lackey

2009… Tony DiStefano
2010… Broc Glover
2011… David Bailey
2012… Marty Smith

2013… John DeSoto
2014… Füße Minert
2015… Dave McCoy

2016… Lars Larsson
2017… Malcolm Smith

2018… Jody Weisel

2018… Mitch Payton

DIE MÄNNER, DIE ÜBER DIE JAHRE UM MITCH RENNEN

Bevor Pro Circuit ein bekannter Name war, waren dies die Ladenratten von 1979. (Von links nach rechts) Bill Keefe, Lance Sallis, Steve Wiseman, Jody Weisel, Mitch Payton (mit CR der Cockerspaniel), Mike Monaghan (in der seltenen) PCP T-Shirt) und Steve Ballmer. Das Foto wurde von einem sehr jungen Adam Duckworth aufgenommen.

Troy Lee fuhr 1984 den Pro Circuit Husqvarna Viertakt.


Jeff Jennings auf dem Cover des ersten Pro Circuit-Katalogs.
Der verstorbene Danny "Magoo" Chandler fuhr bei den ABC-TV Superbikers für Mitch.


Heute besitzt Doug Dubach seine eigene Auspufffirma - DR.D, aber damals fuhr er für Mitch.


Bones Bacon fuhr Husqvarna 125 für Pro Circuit, bevor er ihr Fahrwerksexperte wurde.


Tony DiStefano fuhr Husqvarnas für Mitch.


Mitch Payton, Mechaniker Buddy Morgan und Steve Lamson im Jahr 1991.

Heute arbeitet Andy Jefferson bei Husqvarna North America.


Steve Lamson.


Brian Swink.


Jimmy Gaddis.

Jeremy McGrath gewann 1991 und 1992 die AMA250 West Supercross Championships auf einem Peak Honda.

Pedro González.


Jeromy Bühl.


Mickael Pichon.

Ryan Hughes war in Mitch's SplitFire-Team, als er sein Fahrrad über die Ziellinie schob.


Nick Wey (23), Scott Sheak (26) und Billy Payne (195).


Mike Braun.


Ricky Carmichael.


Nathan Ramsey.


Ben Townley.


Shae Bentley.


Ryan Villopoto.


Grant Langston.


Jake Weimer.


Christophe Pourcel.


Tyla Rattray.


Blake Baggett.


Dekan Wilson.


Broc kitzeln.

Austin Forkner (24).

Adam Cianciarulo.

 

 

35. jährliche Dubya World Vet Motocross ChampionshipAdam CianciaruloAUSTIN GABELKnochenspeckEdison Dye Lifetime Ahievement AwardrSchlingeJeremy McGrathKAWASAKIMitchell PaytonMoto-CrossPro-Circuit-RennenRicky CarmichaelRyan HughesRyan VillopotoTeam Monster Energie KawasakiTeam Peak HondaTeam Spitfire KawasakiTony Distefano