BEST OF JODY'S BOX: ICH FAHRE EINE CZ RENNEN, WEIL ES LANDWIRTSCHAFTLICH STOUT WAR – UND SO SAH ICH MICH SELBST

Von Jody Weisel

Wie Sie wissen, kommen und gehen Motorradfirmen. Verzeihen Sie mir, wenn Sie das nicht wissen, ich gehe oft davon aus, dass Menschen, die Tausende von Dollar für farbenfrohe Day-Glo-Ausrüstung und personalisierte Grafiken ausgeben, auch ein vorübergehendes Interesse an der Geschichte des Sports haben, dem sie ihr Leben gewidmet haben. Ich habe mich oft als falsch erwiesen. Vor ungefähr 15 Jahren saß ich eines Tages in Glen Helen im hinteren Teil des Pro Circuit-Lieferwagens und hörte zu, wie Ricky Carmichael und Gary Jones über ihre Ansichten zum Sport plauderten. Als Jones, ein viermaliger 250 National Champion, sich umdrehte und zu seinem eigenen Boxenbereich zurückging, wandte sich Ricky an seinen Mechaniker und fragte: "Wer war dieser Typ?"

Nehmen Sie als weiteres Beispiel Ryan Villopoto. Während seines letzten Jahres auf der AMA-Strecke sagte er: „Wenn mein aktueller Vertrag in den USA ausläuft, möchte ich nach Europa gehen und der erste amerikanische Nationalmeister sein, der die GPs fährt.“ Ich vergebe dir, Ryan, weil du nicht weißt, was du sprichst, aber ich bin mir nicht sicher, ob Marty Smith, Brad Lackey, Danny LaPorte, Micky Dymond, Broc Glover, Mike Brown, Mark Blackwell und Chuck Sun so nachsichtig sind.

Ich verstehe, dass in den Köpfen der meisten Menschen ein Unternehmen nicht existierte, bevor sie sich daran beteiligten, und es nicht existiert, nachdem sie weitergezogen sind. Das ist die menschliche Natur. Wir denken, die Welt dreht sich um uns. Mir geht es nicht anders. Ich habe 1968 mit dem Rennsport begonnen und meine prägenden Jahre drehten sich um europäische Ironmen wie Roger DeCoster, Joel Robert, Heikki Mikkola, Torsten Hallman, Bengt Aberg, Ake Jonsson und Adolf Weil. Leider habe ich nie an Les Archer, Bill Nilsson, Brian Stonebridge, Victor LeLoup, Auguste Mingels, Sten Lundin oder Rene Baeten gedacht – in Wahrheit habe ich ihre Namen nur gehört, als Roger DeCoster und ich über das Gute gesprochen haben Früher. Es stellt sich heraus, dass seine gute alte Zeit fünf Jahre vor meiner guten alten Zeit lag. Ich bin mir sicher, dass die Helden des 1961-Meter-Weltmeisters von 500, Bill Nilsson, nie in Rogers sportliche Laufbahn gerieten.

Aber ich schweife ab, was alle Motocross-Rennfahrer tun, wenn sie anfangen, über ihre Erinnerungen an den Sport zu sprechen – auch wenn ihre Erinnerungen 2020 statt 1968 begannen. Ich habe Sie hierher gebracht, um darüber zu sprechen, wie Motorradunternehmen kommen und gehen. Heute sprechen wir über die Big Six (Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, Husqvarna und KTM) als Hüter der Flamme, aber das war nicht immer so. Bei meinem ersten Rennen auf einer Podunk-Strecke in Südtexas gehörten nicht viele der aktuellen Marken zu den Big Six … und sie waren nicht auf sechs Marken beschränkt. Die damaligen Spieler waren CZ, Husqvarna, Maico, Ossa, Bultaco, Montesa, BSA, Cotton, Zundapp, Puch, DOT, Rickman, Bridgestone, Matchless, Ducati, Sachs, DKW, Greeves, Penton, Hodaka, Triumph, Monark und AJS . Ich bin 90 % dieser klassischen Marken gefahren und habe die meisten anderen getestet.

Dennoch habe ich nie eine Träne vergossen, als jeder von ihnen sein Geschäft aufgab. Wenn ich als Rennfahrer kein Vertrauen in das Produkt, das Management oder die Richtung einer Marke hatte, glaubte ich, dass der Tod besser ist als die Schande. Als ich also aufhörte, CZs zu fahren, lag das daran, dass CZ aufgehört hatte, sich zu verbessern. Stattdessen hatten sie ihren Lebenswillen verloren und ich hatte das Interesse verloren, meinen Wagen an ihre Sternschnuppe anzuhängen. Nicht jede Marke, die auf der Strecke blieb, wurde automatisch durch einen neuen Player ersetzt, aber immer noch kamen neue Bikes den Hecht herunter. Heute vielleicht nicht neu, aber neu als Ersatz, das entfielen auf Rokon, CCM, Ammex, Cagiva, ATK, Can-Am, American Eagle, Hercules, Avenger, Cooper, Derbi, Vertematti, M-Star, Carabela, VOR, TM, SWM und Cannondale. Heute könnten Sie Stark, Rieju, Cobra, GasGas und eine gemeldete Can-Am-Wiederbelebung als die nächsten Teilnehmer zählen.

Auch ich kann mich nicht an alle Marken erinnern, mit denen ich im Laufe der Jahre Rennen gefahren, getestet oder die Strecke geteilt habe, aber es ist eine reiche Geschichte voller Menschen, die versuchen, sich durch Maschinen auszudrücken. Für mich ist die Erkenntnis nicht, dass das beste Fahrrad überlebt und schwache sterben oder dass das beste Fahrrad das mit den meisten Pferdestärken ist. Nö! Wenn das wahr wäre, würden mehrere der Big Six morgen ihre Fabriken schließen. Ich bin fest davon überzeugt, dass das beste Fahrrad dasjenige ist, das in seiner Designphilosophie, seinem Betriebsmanagement, seinem Leistungsindex und seinem Ethos eine Verwandtschaft mit dem beabsichtigten Benutzer zum Ausdruck bringt.

Das beste Fahrrad für mich ist das, das mich unterschwellig anspricht. Ich bin 1975 an die Startlinie gegangen, um nichts als Honda CR125 zu sehen, oder 1981, um ein Meer aus gelben RM125 zu sehen, oder 2004 zu Toren voller roter CRF450 - aber ich wollte nie dieser Typ sein. Du weißt, welcher Typ, oder? Der 38. Typ an der Linie der gleichen Marke wie 37 andere Typen. Ich bin kein tschechoslowakisches CZ gefahren, weil alle anderen es taten – eher weil alle anderen es nicht taten. Ich bin einen CZ gefahren, weil er in den Händen eines unbeholfenen Fahrers, der mit einem Minimum an gesundem Menschenverstand um sich schlägt, Schläge aushalten kann. Ich bin einen CZ gefahren, weil er landwirtschaftlich stark war – und so sah ich mich. Hätte ich mit einer populäreren Marke schneller fahren können – ich werde es nie erfahren, weil ich immer das Motorrad gefahren bin, das für meine Psyche am besten war, nicht für meinen Statusquotienten.

AJSAmerican EagleAmexATKRächerBEST OF JODY'S BOXBridgestoneBSAbultacocagivaKaravelleccmBöttcherBaumwolleCZderbiDKWDOTducatiesoGasgasGreevesHerkulesHODAKAHusqvarnaJody WeiselJODY'S BOXM-SternMaicoMatchlessMonarchenglobalMontesamxa motocrossGebeineParillaPENTONpuchRickmanriejuRÖKONSachsStarkeTMTriumphvertemattiVORzündapp