MIKE ALESSI GEWINNT WIEDER GROSS! 2021 WORLD VET CHAMPIONSHIP DAY #1 PRO-ERGEBNISSE

VET-WELTMEISTERSCHAFT 2021 | TAG #1 PRO-ERGEBNISSE

Der erste Tag des Rennens bei den Dubya USA World Vet Championships 2021 ist in den Büchern und obwohl wir müde sind von einem langen Tag des Rennens und des Schießens von Fotos und Videos, wollten wir die Ergebnisse der Pro-Klassen vom ersten Tag an in Glen Helen veröffentlichen . Unten finden Sie die Ergebnisse der Pasha 125 Open 30+, 40+ Pro, 50+ Pro und der 25+ Expert-Klasse.

Die Strecke von Glen Helen war so rau wie immer, sogar Mike Alessi dachte, sie sei eine der härtesten, die er seit den Pro Nationals gefahren ist (siehe unser Facebook-Video mit Mike unten). Die Rennen am Sonntag werden viele der Klassen umfassen, die am Samstag gefahren sind, außer dass die Pro-Klassen ausgetauscht werden. Anstelle von Pasha 30+, 40+ Pro und 50+ Pro werden wir das 30+ Pro und das Pasha 125 Open 50+ Pro haben.

Teste das lokale Bier und den Whiskey in der @MotocrossActionMag Instagram-Story für weitere Updates von den Rennen am Samstag und Sonntag.

Mike Alessi erhielt 2800 Dollar für den Sieg beim Pasha 125 Open 30+ Race und zusätzlich 100 Dollar für jeden seiner beiden Holeshots.

MIKE ALESSI INTERVIEW – VIA MXAS FACEBOOK-KANAL

Mike Alessi führt die Pasha 125 Pro-Klasse vor Jason Potter und Dominic Desimone an.

Jason Potter fuhr mit der 2022er KTM 150SX von MXA auf den dritten Platz und gewann 1000 US-Dollar im Pasha 30+ 125-Rennen.

Dominic Desimone (595) und Jason Potter (32) kämpften hart im ersten Pasha 125-Moto. 

Ein Überblick über den unteren Abschnitt der Glen Helen-Rennstrecke – der Rest der Strecke thront auf großen Hügeln. Foto: Dan Alamangos

ÜBER 40: Der erste Tag der Dubya World Vet Championship 2021 ist vorbei und es gab keine Überraschungen, da die Gewinner in den Over-40 Pro und Over-50 Pros die gleichen waren wie im letzten Jahr. Die Klasse der über 40-Jährigen verzeichnete einen erheblichen Teilnehmermangel, insbesondere bei einem Rennen mit 972 Teilnehmern. Die Klasse über 40 konnte nur 9 Finisher aufbieten. Kris Keefer ging 1:1, Travis Preston (ein ehemaliger Over-30-Weltmeister im Jahr 2013) ging 2:2, während Mark Tilley von Dirt Bike mit 4:3 den dritten Platz belegte. Das 3-4 des österreichischen KTM-Fahrers Michael Staufer glich Tilleys 4-3, aber das bessere zweite Moto gab Tilley den letzten Schritt auf dem Podium.

Kris Keefer besiegte Travis Preston (11) um die Over-40 Pro Championship. Foto: Dan Alamangos

Etwas Gemetzel vom ersten Tag an.

Keefer und Preston werden von Grant Langston interviewt, dem Ansager des World Vet.

Das über 40-Podium, Kris Keefer, Travis Preston und Mark Tilley.

ERGEBNISSE: ÜBER 40 PRO-KLASSE
1. Kris Keefer (Yam)… 1-1
2. Travis Preston (Yamswurzel)…2-2
3. Mark Tilley (Kaw) … 4-3
4. Michael Staufer (KTM)…3-4
5. Zeb Armstrong (Hon)…5-5
6. Shaun Bushnell (Hus)…6-6
7. Donnie Adams (KTM)…8-7
8. Mike Cundan (Kaw)…7-8
9. Jason Miskell (Kaw) … 9-13

Kurt Nicoll (2) ist zwar über 50, fährt aber nicht so. Er schafft fehlerfreie Runden und ist großartig im Verkehr. Foto: Dan Alamangos

Billy Mercier vor dem zweiten Moto-Crash. Foto Debbi Tamietti

ÜBER 50: Jeder World Vet-Anhänger erwartete einen Mega-Showdown zwischen Billy Joe Mercier und Kurt Nicoll. Mercier hatte alle lokalen SoCal Over-50 Expert/Pro-Rennen gewonnen (seit dem Tuning vor 50 Jahren im letzten Monat) und Kurt hatte jede direkte Konkurrenz gegen ihn vermieden, während er auf den World Vet wartete. Als das Tor fiel, gingen die beiden sofort nach vorne, aber Kurt war zu stark und im Laufe des ersten Motos fiel Mercier auf einen sicheren und gesunden zweiten Platz zurück. Das zweite Rennen endete mit einer Enttäuschung, als Mercier hart stürzte und gezwungen war, den 20. Platz zu belegen. Nicoll ging seinen glücklichen Weg zu seiner fünften Weltmeister-Tiermeisterschaft (vier in der Over-50-Pro-Klasse).

Jeff Matiasevich (11) fährt immer noch Kawasakis. Chicken belegte mit seinem KX450 den vierten Gesamtrang in der Over-50-Klasse. Foto: Dan Alamangos

Kevin Barda gibt Gas.

Die Gewinner über 50, Kurt Nicoll, Ty Davis und Kevin Barda.

ERGEBNISSE: ÜBER 50 PRO-KLASSE
1. Kurt Nicoll (KTM)… 1-1
2. Ty Davis (Hus)…3-2
3. Kevin Barda (Suz)… 5-3
4. Jeff Matiasevich (Kaw)…4-6
5. Troy Cardiel (Hon)… 7-4
6. Steve Nelson (Yam)… 6-8
7. Don Biscelgia (Hus)…11-5
8. Bryan Sabbaugh (KTM)…9-7
9. Ed Foedish (KTM) … 10-9
10. Billy Mercier (KTM)…2-20

Josh Mosiman von MXA gewann beide Motos der Over-25 Expert-Klasse. Foto: Dan Alamangos

ÜBER 25: Das MXA-Team stellte drei Testfahrer in der Over-25-Experten-Klasse und kam mit einem 450:450-Neun-Ergebnis davon Aufwärmrennen beim Tierarzt). Der Hawaiianer Brian Medeiros hatte gute Starts auf der Suzuki RM-Z3 von MXA und machte diese mit konstanten 3-7 Ergebnissen auf den zweiten Gesamtrang. In Battle Grounds, Washington, wurde Mason Wharton Zweiter im ersten Rennen, wurde aber in der zweiten Strophe 14., um insgesamt Fünfter zu werden, während Blayne Thompson einen 2-10 Tag zusammenlegte, um ihm einen enttäuschten XNUMX.

MXA-Testfahrer Brian Medeiros schaffte es in Glen Helen zu einem MXA-Doppelsieg in der Over-25 Expert-Klasse.

Josh Mosiman (12) weicht einem Crash in der ersten Kurve in 25+ Moto 2 aus.


Josh Mosimans siegreiche KTM 450SXF.

ERGEBNISSE: ÜBER 25 EXPERTEN
1. Josh Mosiman (KTM)… 1-1
2. Brian Medeiros (Suz)…3-3
3. Zach Spano (KTM)…5-4
4. Cody Briner (Gas)…4-5
5. Mason Wharton (Kaw)…2-7
6. Billy Lea (Yam)… 8-6
7. Jage Adams (Yam) ... 6-8
8. Brett Stralo (Gas)…9-9
9. Josh Fout (Gas) … 10-11
10. Blayne Thompson (Hus)…14-2

PASHA 125 PRO: Es war eine ausgemachte Sache, dass Mike Alessi den 2500 $ ersten Preis für die Teilnahme am Over-30 125 Pasha Pro-Rennen gewinnen würde. Es hätte ein Wunder oder eine verrückte Schlammpfütze gebraucht, um Alessi zu verlieren. Und während Dennis Stapleton letztes Jahr Mike Alessi besiegte, dank Mikes schlechter Linienwahl in der zweiten Kurve der schlammigen Strecke, gab es in diesem Jahr keine Fehler, da Mike 1:1 vor Sean Collier's 3-2 und Jason Potters 2 ging -4. Dominic Desimone hätte auf dem Podium stehen können, aber er wurde per Video geschnappt, weil er die Strecke im ersten Rennen abgeschnitten hatte, und erhielt zwei Strafpunkte für den Verstoß. Alessi verdiente 2500 Dollar, Collier 2500 Dollar und Potter 1500 Dollar.

Mike Alessi holte sich den Sieg bei den Pasha 125 Open mit großem Vorsprung. Hier kämpft Mike mit seinem Abriss. Foto: Dan Alamangos

Sean Collier wurde Zweiter hinter Mike Alessi im Over-30 Pasha 125 Pro-Rennen. Das Over-50 125 Pro-Rennen findet am Sonntag statt. Foto: Debbi Tamietti

Das Podium der Over-30 Pasha 125 Open Klasse.

ÜBER 30 PASHA 125 OFFENE KLASSE
1. Mike Alessi (Hon)…1- 1
2. Sean Collier (Yam)… 3-2
3. Jason Potter (KTM) … 2-4
4. Dominic Desimone (KTM)…4-3
5. Bryce Huffman (KTM)…5-5
6. Dustin Oulliam (KTM)…6-6
7. Dane Rouse (Hon)…7-7
8. Jay Olsen (KTM)…8-8
9. Kenny Hernandez (KTM)… 9-18
10. Will Hansen (KTM)…10-19

Das Rennen am Sonntag entscheidet über die erste Über-30-Weltmeisterschaft (letztes Jahr von Mike Alessi gewonnen) – zusammen mit den Über-60- (Pete Murray ist der aktuelle Über-60-Champion), Über-70 (Ike DeJager gewann 2020) und Über -80 Weltmeistertitel (ehemaliger über 60- und über 70-Jähriger Lar Larsson ist der Quoten-Favorit).

Weitere Ergebnisse der Veterinärweltmeisterschaften klicken Sie hier.

Die Motocross Action Flotte war am Freitag schön. Die Fahrräder erlebten an Tag 1 ihren gerechten Anteil an Missbrauch.

2022 GasGas MC 450F von MXA.

Doug Dubach tauchte mit einem orthopädischen Stiefel am linken Bein auf. Foto: Debbi Tamietti

Obwohl er eine Stunde später mit einem anderen Schuh auf der Strecke war. Foto: DDebbi Tamietti

Das riesige World Vet-Banner hinter der Startlinie.


Bleiben Sie dran für die Ergebnisse von Tag zwei, Videos und weitere Inhalte von World Vet auf unserem instagram und Website.  

Tierarzt-Weltmeisterschaft 2021Glen HelenMike AlessiMoto-CrossmxaErgebnisseTierarzt NationalWelttierarzt