MXA VIDEO: WARREN REIDS LEBEN HINTER BARS - EIN FOTO-ESSAY

Warren Reids erste Profikarriere dauerte von 1975 bis 1983, aber er brach sich 1984 die Hüfte und musste die gesamte Saison aussetzen. In seiner Freizeit verlor er seine Fabrikfahrt und startete eine zweite Profikarriere als gemietete Waffe auf einem neuen Weg. 1985 fuhr er bei ausgewählten Veranstaltungen wie dem Carlsbad 500 GP, Viertaktrennen und gelegentlich AMA National für den White Brother und ATK. Er versuchte sich auch auf der sehr wettbewerbsfähigen SoCal Speedway-Strecke. Warren fuhr auch die Ascot Grand National Flat Track und ging 1985 für ATK zum Austrian 500 GP. Anschließend fuhr er die Baja 1000 für BMW (wo er auf der Rallye Paris-Dakar den vierten Gesamtrang belegte). Nennen Sie einen anderen Fahrer, der im selben Jahr AMA Nationals, Speedway, Baja, AMA Grand Nationals und einen FIM 500 Grand Prix gefahren ist. 1986 erhielt er eine AMA Grand National Dirt Track Nummer und für ein bisschen mehr Nostalgie fuhr Warren das allererste ABC-TV Superbiker-Rennen für Kawasaki und fuhr es noch zweimal.

Warren hatte im Laufe seiner Karriere ein Schreiner- / Möbelgeschäft eröffnet, er widmete mehr Zeit dafür, bekam aber ein Angebot, für die amerikanische Honda als Technischer Repräsentant zu arbeiten, arbeitete sich durch die Reihen und zog sich erst letztes Jahr von Hondas Macht zurück Ausrüstungsabteilung.

1985 Österreich Grand Prixanc-tv superbikerATKBaja 1000SchlingeKAWASAKIMoto-CrossmxaSchnellstraßeSUZUZKIWarrenreidweiße BrüderYamaha