NICK WEY GEWINNT MONTREAL SUPER MOTOCROSS; MIKE BROWN GEWINNT ENDUROCROSS; JOHN NATALIE GEWINNT QUADCROSS

Vor einem hoch aufgeladenen Publikum im Olympiastadion gewann der erfahrene amerikanische Yamaha-Fahrer Nick Wey aus Michigan den 33. Lauf des 450er Supermotocross Monster Energy präsentiert von Coors Light und Parts Canada / Thor am Samstagabend in Montral.

450 SUPERKREUZ

Die vorgestellte Klasse der Show, die Kategorie 450, startete den Abend mit zwei Qualifikationsrennen. Im ersten Lauf führte der amerikanische Fahrer Nick Wey seinen Kawasaki vor den Landsleuten Jason Thomas und Josh Demuth als Erster ins Ziel. Simon Homans aus Sherbrooke, Quebec, qualifizierte seinen Honda auch für das Finale des Main Events und wurde Neunter. Matt Goerke (Yamaha) aus Florida gewann den zweiten Qualifikationslauf vor dem 16-jährigen Florida-Sensation Justin Starling und Philip Nicoletti (KTM). Tim Tremblay vom Lac Saint-Jean, QC, wurde Vierter und erreichte das Abendfinale.

Das 450er Qualifikationsrennen der letzten Chance ermöglichte dem Quebecer Fahrer Kaven Benoit (KTM) zu glänzen, als er von Anfang an mit sieben Sekunden Vorsprung zum Sieg führte. Marc-Antoine Genereux wurde Vierter. Er qualifizierte seinen Kawasaki auch für das große Finale am Abend.

Der Höhepunkt des 33. Laufs der Supermotocross Monster Energy In der 450er-Klasse kämpften die Zuschauer um den ersten Platz zwischen den amerikanischen Fahrern Jason Thomas, Nick Wey und Josh Demuth (die mehrere Runden führten, bevor sie im Ziel auf den sechsten Platz zurückfielen). Wey hielt schließlich die späten Angriffe von Teddy Maier zurück, der zu Beginn des Rennens von seinem sechsten Platz an die Spitze stürmte, um seine zweite Karriere im Montreal Supermotocross zu gewinnen. Troy Adams aus Florida fuhr in der letzten Runde des Rennens an Thomas vorbei und wurde Dritter. Bester Quebec-Fahrer im Abendfinale war Kaven Benoit (Sieger in MX2), der in MX19 auf einem entfernten 1. Platz landete.

Die Endergebnisse waren Nick Wey, Teddy Maier, Troy Adams, Jason Thomas, Phil Nicoletti, Josh Demuth, Michael Willard, Jeff Gibson, Dustry Klatt und Mike Brown.

250 SUPERKREUZ

Das 12-Runden-250-Rennen für kanadische Fahrer wurde von Kaven BenoŒt von Notre-Dame-du-Bon-Conseil, QC, gewonnen, der das Feld mit einem Vorsprung von fünf Sekunden gegen den Ontario-Fahrer Tyler Medaglia (Yamaha) hinter sich ließ. Tim Tremblay, der eine Weile Zweiter wurde, brachte seinen Kawasaki als Dritter nach Hause.

ENDUROCROSS

Das spektakuläre Endurocross-Finale gewann der 38-jährige amerikanische Veteran Mike Brown, der seine Dominanz auf dem Rest des Feldes fortsetzte. Der Fahrer aus dem Mittleren Westen überquerte die Ziellinie mit einem Vorsprung von 17 Sekunden vor Nemeth und Oblucki. Bester Quebec-Fahrer in EX war Guy Giroux, der den 10. Platz belegte.

VIERKREUZ

Nach dem 450-Rennen der letzten Chance gingen die ATV Quads für ihre beiden Qualifikationsrennen auf die Strecke. Das erste Rennen ging an John Natalie, den Can-Am-Fahrer aus Pennsylvania, während das zweite Rennen von Jasmin Plante aus Quebec gewonnen wurde, die die Ziellinie überquerte vor seinem langjährigen Rivalen Richard Pelchat aus Levis, Qubec.

Später in dieser Nacht im ATV-Hauptrennen setzte sich Natalie vor Pelchat und dem Amerikaner Cody Miller durch. Als erster aus den Blöcken fiel Plante in der ersten Kurve des Rennens von seiner Fahrt, fuhr aber im hinteren Teil des Feldes fort. Bobby Desjardins (KTM) aus Ferme-Neuve, QC, wurde Vierter.

FREISTIL

Um neun Uhr nachmittags legten die Freestyler ihren Zirkus auf, während die Menge ihre Akrobatik anfeuerte. Charlie PagŠs aus Frankreich begeisterte die Fans und gewann den Wettbewerb 2010 vor dem Lokalmatador Ben Milot aus Yamachiche. Die Fans wurden auch mit den Double Back Flips des Amerikaners Scott Murray verwöhnt.

Nick WeySUPERKREUZ