REM GLEN HELEN MOTOCROSS: SOMMERRENNEN IM WINTER

Der Erzrivale von Luther French in der Elite-Klasse über 50, Jon Ortner, war in seinem Haus in Santa Barbara gefangen, nachdem eine Schlammlawine in Montecito den Pacific Coast Highway gesperrt hatte (und leider viele Menschen getötet hatte). Der einzige Ausweg aus Santa Barbara wäre eine 400-Meilen-Rundreise für Ortner gewesen. Luther gewann leicht seine Klasse. Foto: Mark Chilson (Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern)

Niemand fährt so viele REM-Motocross-Leute. 2018 wird REM 34 Rennen abhalten - und würde mehr Rennen abhalten, aber sie müssen die Wochenenden für die WORCs-Serie, die Lucas Oil Offroad Truck-Serie, die Zweitakt-Weltmeisterschaft, den Prairie Dawgs GP, 6 Stunden / 10 Stunden / 24 Stunden von Glen aufgeben Helen, Tierarzt-Weltmeisterschaft, Day in the Dirt und AMA 250/450 National.

Es hatte in den Tagen vor dem REM-Rennen dieser Woche sehr stark geregnet, wie man an dem vulkanisch aussehenden Schlamm erkennen kann, der sich auf der Strecke in Bermen türmt. Der Südafrikaner Alan Jullien (70) hat sie nie bemerkt. Foto: Debbi Tamietti

Diese Woche war Runde 1 von 34 - und bereits die REM-Stammgäste sind Jonesing, weil es im Jahr nur noch 33 Rennen gibt. Sie wollen mehr. Das Rennen dieser Woche folgte einem riesigen Regensturm, der überall in den feuerverbrannten Bergen über der SoCal-Landschaft Chaos anrichtete. Nachdem alle Bürsten und Bäume weggebrannt sind, verursachen die 3 Zoll Regen massive Schlammlawinen von Santa Barbara nach Corona. Es war eine schreckliche Tragödie für Menschen, deren Häuser und Leben von einer Schlammwand um 2:00 Uhr morgens weggespült wurden, die beim Schlafen nach Montecito (einer hügeligen Stadt südlich von Santa Barabra) fegte.

Der Kampf zwischen dem Australier Dan Alamangos (192) und Pasha Afshar (L7) war beeindruckend, da der Aussie Pascha in der Klasse der über 50-Jährigen nie Luft zum Atmen gab. Pascha blockierte jeden Versuch, bis Alamangos eine Linie durch den Schlamm zog, die jeder andere Fahrer vermieden hatte. Es funktionierte. Foto: Debbi Tamietti

Aber der Regen, der eine Katastrophe war, wurde durch die Tatsache gemildert, dass die ausgetrocknete, von Dürre heimgesuchte SoCal-Erde Wasser brauchte. Und dazu gehörten auch die örtlichen Rennstrecken, auf denen seit Monaten kein messbarer Regen mehr zu sehen war. Als die REM-Motocross-Fahrer in Glen Helen einfuhren, wurden sie mit Schmutzbedingungen begrüßt, die nicht viel Traktorarbeit erforderten, um sie perfekt zu machen. Plus. Die Temperaturen waren warme 80 Grad - die durch eine anhaltende Brise, die aus dem Norden wehte, etwas kühler wurden. Alles in allem ein perfekter Tag für Rennen.

Was folgt, ist ein Fotoessay darüber, wie REM Glen Helen am vergangenen Wochenende ausgesehen hat.

Val Tamietti ist der neue REM-Fahrer Nummer eins für 2018. Einige Scherze haben die 31 auf sein Trikot geklebt, um es zu einer 1 zu machen. Traditionell lassen die Sieger in den 25 Jahren, in denen REM-Nummer Eins vergeben wurde, ihre alte Nummer selten fallen, um Rennen zu fahren mit der "1." Foto: Rick Stuelke

Der schwedische Grand-Prix-Pionier Lars Larsson (62) gewann das erste Moto der Over-65 Intermediate-Klasse, indem er den Gesamtsieger Tony Parsons in der letzten Kurve passierte. Parsons setzte sich mit 2: 1 gegen den 77-jährigen AMA Hall of Famer mit 1: 2 durch. Das ist Eric Carr (38) hinter Lars. Foto: Debbi Tamietti

Robert Reisinger (96) legt sich auf die Stangen, um das vordere Ende seines Husky FC350 nach unten zu bringen, bevor er den nächsten Hügel hinauffährt. Joe Sutter (111) ist früher an der Reihe Foto: Debbi Tamietti

Timo Huber (51) ging 2-3 in den 450 Novizen. Foto: Debbi Tamietti

Das Hinterrad von Hollywood Stuntman Mark Donaldson küsst sanft den Boden auf dem Weg zum 7. Platz in der Over-60 Expert-Klasse (am Samstag waren bei REM 23 über 60-jährige Rennfahrer am Gate). Foto: Debbi Tamietti

Glenn Pietronico (262) und Andy Stix (22) kämpfen um die Position in der Klasse der über 50-Jährigen. Pietronico wurde Fünfter, Stix Elfter. Foto: Debbi Tamietti

Chris Gibeault (391) segelt auf dem Weg zum zweiten Platz in der 250-Anfänger-Klasse am Scoring Tower vorbei. Foto: Debbi Tamietti

Josh Fout (33) wurde beauftragt, die Yamaha YZ2018 250 und die KTM 2018SX 250 zu testen. Für den Big Bear-Fahrer war es ein Zwei-Takt-Tag. Foto: Debbi Tamietti

DR Clement (7D) und Marc Crosby (42) fliegen zurück in den Stadionabschnitt der REM-Motocross-Strecke. Foto: Debbi Tamietti

Randy Skinner wurde diese Woche wieder in die Klasse der über 50-Jährigen versetzt - er war nach einem schrecklichen Sturz vor zwei Jahren nach unten gegangen. Leider verletzte er sich am Knie, als er sich auf dieses Rennen vorbereitete, und entschied sich für einen 8-8-tägigen Tag. Foto: Debbi Tamietti

Randel Fout von MXA fuhr ein Motorrad mit Ohlins-Federung und ein Motorrad mit Serienfederung. Ratet mal, welches er beim Husqvarna FC450 bevorzugt hat? Foto: Debbi Tamietti

Zach Randolph gewann die 450 Novice Class mit einem 1: 1. Foto: Debbi Tamietti

Bill Seifert hatte zwei Schulteroperationen - erstaunlicherweise verursacht durch separate Abstürze in genau derselben Ecke. Zu sagen, dass er diese Woche diese Ecke locker genommen hat, ist eine Untertreibung. Foto: Debbi Tamietti

Willy Simons Jr. ist nach einigen Monaten mit einer schweren ACL-Verletzung zurück Foto: Debbi Tamietti

SPEZIELLE SEAN LIPANOVICH FOTOGALERIE

Sean Lipanovich hat im 450 Pro-Rennen eine Weile vorne gestylt. Foto: Debbi Tamietti

Es ist nicht nötig, sich in eine Ecke mit einer drei Fuß hohen Berme zu setzen. Foto: Mark Chilson

Und wenn es keine Berme gibt, mit der man arbeiten kann, stellen Sie Ihr Fahrrad einfach hinein und lassen Sie es rutschen. Foto: Debbi Tamietti

GESICHTER IN DER RACES PHOTO GALLERY

Dave Eropkin und seine Frau Jenny versuchen, Glen Helen an einem sonnigen, aber windigen 80-Grad-Tag kalt aussehen zu lassen. Foto: Debbi Tamietti

Val Tamietti und Marc Crosby während ihres Rundgangs. Foto: Debbi Tamietti

In einem Scherz ersetzte jemand Willy Simons, Jrs Hund, durch ein Schwein, während er zum Reitertreffen ging. Foto: Debbi Tamietti

Jody Weisel arbeitet sich zurück in den Rennsport, nachdem er sich diese Woche an zwei Stellen den Arm gebrochen hat, indem er seine Brille trägt. Nächste Woche wird er seine Handschuhe und in zwei Wochen seine Stiefel tragen. Wenn alles gut geht, ist er in einem Monat vollständig angezogen. Foto: Debbi Tamietti

Joe Sutter, Pasha Afshar und Gene Boere teilen die gesammelte Weisheit von 150 Jahren - aber nichts davon handelt von Motocross. Foto: Denni Tamietti

Der ehemalige AMA-Profi Willy Simon Sr. wird von Val Tamietti umarmt. Foto: Debbi Tamietti

REM-Rennen finden jeden Samstag im Januar und am 3. Februar statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.remsatmx.com

DAS NÄCHSTE REM-RENNEN

Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern

Fotos von Mark Chilson, Rich Stuelke und Debbi Tamietti

Dave EropkinGlen Ehen Racewayjody weiselJon ortnerLars LarssonLuther FranzösischMoto-CrossmxaPascha AfsharPascha Rennenrem motocrossSean Lipanovichval tamiettiWilly Simons