HARD FACTS ST. LOUIS: SCHNELLSTE RUNDENZEITEN, ZERBROCHENE KNOCHEN UND DIE ROTE PLATTE

Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern

Justin Brayton, Eli Tomac, Ryan Dungey und Trey Canard treten für die 450 Main in Indianapolis an.

Von Kyoshi Becker

VOR-ST. LOUIS ZUSAMMENFASSUNG

Der lose Dreck in Indianapolis letzte Woche sorgte für ein aufregendes Rennen. Ryan Dungey hat die ganze Saison über technische Perfektion gezeigt, aber in Indy macht er Fehler. Ken Roczen übt seit dem Hauptereignis in Santa Clara Druck auf Dungey aus. In Indy konnte er einen Fehler von Dungey ausnutzen, der zu einem intensiven Hin- und Herrennen zwischen den beiden führte. Leider kam Roczen kurz vor dem Ziel kurz vor der Landung vom Drachen zurück und ließ Dungey passieren. Jason Anderson bekam einen entfernten dritten Platz zwischen ihm und den beiden Führern.

Ryan Dungey hat komfortable 45 Punkte vor Roczen mit vier verbleibenden Rennen in der Saison. Das bedeutet, dass Dungey knapp zwei Rennen Vorsprung hat. Es ist fair zu sagen, dass die Chancen für die Meisterschaft zu seinen Gunsten stehen, aber wie immer kann alles passieren. Wenn er die Meisterschaft gewinnt, ist es seine erste Meisterschaft in Folge im Supercross und im Motocross.

Aaron Plessinger ist der fünfte Gewinner in der 250 East Klasse in dieser Saison. Sein Sieg in Indy brachte ihn nach seinem Teamkollegen Jeremy Martin DNFed auf den zweiten Platz. Während Jeremy Martin und Martin Davalos in Indianapolis eine harte Nacht hatten, hielt Malcolm Stewart den zweiten Platz. Kawasaki erhielt mit Rookie Gannon Audette ihr erstes Podium im Osten.

GRUNDLAGEN

  1. Die Supercross-Saison 2016 ist zu 82.3% abgeschlossen.
  2. Die Eröffnungszeremonien in St. Louis beginnen um 3:XNUMX Uhr Ostküstenzeit. Es ist der früheste Start eines Supercross in diesem Jahr.
  3. KTM hatte bis 2015 in St. Louis noch nie einen Supercross-Sieg. Die Werksfahrer Ryan Dungey und Marvin Musquin belegten den ersten Platz in der 450er bzw. 250er Klasse.
  4. Dies ist das 21. Jahr von St. Louis in der Supercross-Serie.

Ryan Dungey hat jetzt 29 Podestplätze. Er wird es diesen Samstag wahrscheinlich auf 30 bringen.

 450 KLASSENANMERKUNGEN

  1. Jeff Emig beendete Jeremy McGraths 13-Rennen-Siegesserie 1996 in St. Louis.
  2. Sowohl Ricky Carmichael als auch Chad Reed haben beim 450er-Call in St. Louis vier Mal gewonnen. Beide haben dort auch einen Sieg in der 250er Klasse.
  3. Das letzte Mal, dass James Stewart ein Supercross-Rennen gewann, war in der Saison 2014 in St. Louis.
  4. Ricky Carmichael gewann 2007 seinen letzten Supercross in St. Louis.

SCHNELLSTE 450 HAUPTVERANSTALTUNGSZEITEN

  • Anaheim 1 - Tomac 1: 01.954.
  • San Diego 1 - Dungey 48.794.
  • Anaheim 2 - Tomac 57.202.
  • Oakland - Dungey 53.229.
  • Phoenix -Tomac 1: 02.602.
  • San Diego 2 - Dungey 57.995.
  • Dallas - Dungey 50.754.
  • Atlanta - Dungey 45.943.
  • Daytona - Dungey 1: 04.851.
  • Toronto - Dungey 54.604.
  • Detroit - Dungey 46.808.
  • Santa Clara - Roczen 43.144.
  • Indianapolis - Roczen 43.548.

Malcolm Stewart hat einen Vorsprung von zehn Punkten in St. Louis.

250 KLASSENANMERKUNGEN

  1. Justin Barcia war der einzige Fahrer, der drei Jahre in Folge die 250er Klasse in St. Louis gewann.
  2. Suzuki hatte seit 250, als Brandon Jesseman Steve Boniface überholte, keinen 2003-Klassen-Sieg mehr.
  3. Jeder, der von 2008 bis 2013 in St. Louis gewann, fuhr einen CRF250. Trey Canard, Blake Wharton, Justin Barcia (der dreimal gewann) und Will Hahn

SCHNELLSTE 250 EAST MAIN EVENT RUNDENZEITEN

  • Atlanta - Davalos 47.027.
  • Daytona - Hill 1: 07.740.
  • Toronto - McElrath 56.279.
  • Detroit - Stewart 48.190.
  • Indianapolis - Plessinger 46.274.

Martin Davalos hatte einen schweren Sturz in Indianapolis, wird aber nach St. Louis zurückkehren.

450 VERLETZUNGSLISTE

Marvin Musquin - Handgelenksverletzung durch Santa Claras Trainingsunfall.
Thomas Hahn - Verletzter Fuß. Er sollte in St. Louis zurückkehren.
Ronnie Stewart
- Von ab erholtgerissenes Handgelenk. Sollte in St. Louis zurückkehren.
Cole Seely - Hat seinen C7-Wirbel abgebrochen.
Davi Millsaps - Gebrochene Rippen und eine kollabierte Lunge.
Wil Hahn - Gebrochenes Schlüsselbein, zerrissenes Labrum und ein gebrochenes Schulterblatt.
Andrew Short - Gehirnerschütterung durch den Drei-Wege-Absturz zwischen ihm Wil Hahn und Phil Nicoletti. Nach dieser Saison in den Ruhestand.
Kyle Chisholm - Erholung von einem gebrochenen Humerus, einer verrenkten Schulter und einer Gehirnerschütterung.
Staubige Rohre - Wie Chisholm erholt er sich sowohl von einem gebrochenen Humerus als auch von einer Schulterverletzung.
Tyler Enticknap - Brach sich bei der ersten Runde in San Diego den Daumen.
Tevin Tapia - Das gebrochene Handgelenk aus der Vorsaison heilt immer noch.
Dean Wilson - Aus für die Saison 2016 mit einer zerrissenen ACL und Meniskus.
Adam Enticknap - Wegen eines gebrochenen Oberschenkelknochens für die Saison aus.    

250 VERLETZUNGSLISTE

Kyle Cunningham - Gebrochenes Handgelenk.
Justin Hügel
- Gehirnerschütterung.
Arnaud Tonus
- Ausgerenkte Schulter.
Marschall Weltin- Ausgerenkte Schulter.
Nick Gaines - Aus der Supercross-Saison 2016 mit gebrochenem Oberschenkel.
Adam Cianciarulo - Er erholt sich immer noch von einem gebrochenen Handgelenk, obwohl er sich auf den Außenbereich vorbereitet.
Jordan Smith - Verletzte Schulter.
Zach Bell - Immer noch hHeilung von a bgerissenes Schlüsselbein, kann aber nicht beende die 250 West Serie wenn seine Infektion ist nicht erledigt.
Jessy Nelson - Raus aus dem Supercross mit  Schulter- / Rückenverletzung und Gehirnerschütterung.
Luke Clout - Aus mit einem gebrochenen Oberschenkelknochen.
Mark Wert - Er hat sich eine Hüfte ausgerenkt und sich in der ersten Trainingsrunde in Anaheim 1 den Ellbogen gebrochen.
Daniel Baker - Fertig für die Supercross-Saison 2016, nachdem er sich den Knöchel gerissen hat.
Josh Osby - Brach einige Rippen und durchbohrte eine Lunge.

250450liebtChad ReedChristian CraigCooper WebbELI TOMACSCHNELLSTE RUNDENZEITENJAMES STEWARTJason AndersonJoey SavagtyJustin MartinKen RoczenKyoshiMalcom StewartMartin DavalosMarvin MusquinMotocross-AktionmxaRyan DungeySUPERKREUZsx