DAS NACHMITTEL: INDIANAPOLIS SUPERCROSS

Fotos von Brian Converse & Scott Malloney


Mechaniker bereiten sich auf das Main Event rund um die Rennfahrer vor.


Chad Reed konnte in Indy nicht auf das Podium kommen, aber er fuhr gut.


Während Mike Alessi beim Main Event nicht das Tempo der Top-Fahrer gehalten hat, hat er bei vielen Heat-Rennen und einigen Main Events stets einige der besten Starts gezeigt. 


Gannon Audette feiert seinen Podiumsplatz.


Von links nach rechts: Ken Roczen, Ryan Dungey und Jason Anderson.


Weston Peick in seiner Retro-Fly-Ausrüstung und dem gelben YZ450F.


Shane McElrath verpasste das Podium um einen Platz und wurde Vierter im Main Event.


Chad Reed macht einen Nac Nac.


Trey Canard macht auch Jeremy Mcgraths Unterschriftenzug. 


Aaron Plessinger holt seinen ersten Saisonsieg.


Gute Sportlichkeit zwischen Ken Roczen und Ryan Dungey nach einem der dynamischsten 450 Rennen der Saison.


Justin Brayton bereitet sich auf das Main Event vor.


Malcolm Stewart gibt Aaron seinen ersten 250 Champagner-Spray-Gewinner.


Malcom Stewart.


Das Tor fällt im 250 Last Chance Qualifier.


Martin Davalos beendete das Main Event in Indianapolis nach einem Sturz auf dem fünften Platz.


Von links nach rechts: Chad Reed, Weston Peick, Justin Bogle.


Ryan Dungey erhält sein 29. Podium in Folge in Indianapolis und den 7. Sieg des Jahres 2016.


250450liebtChad ReedChristian CraigCooper WebbELI TOMACSCHNELLSTE RUNDENZEITENIndianapolisJAMES STEWARTJason AndersonJoey SavagtyJustin MartinKen RoczenKyoshiMalcom StewartMartin DavalosMarvin MusquinMotocross-AktionmxaRyan DungeySUPERKREUZsx