DIE BERGMÄNNER VON GLEN HELEN: GIANT 2021 WORLD TWO-Stroke-Fotogalerie

Sehen Sie diesen Hügel in der Mitte des Fotos? Es ist 220 Fuß hoch und wenn es nicht wie ein 22-stöckiger Aufstieg und Abstieg aussieht, werden Sie es glauben, sobald Sie es nach oben geschafft haben. Foto Debbi Tamietti

Robbie Wageman kam heraus, um zuzusehen, borgte sich ein Fahrrad und gewann die Open Pro-Klasse. Foto: Debbi Tamietti

Justin Hoeft gewann die Pasha 125 Pro-Klasse, die ihm 3000 Dollar einbrachte. Foto: Debbi Tamietti

Der Hollywood-Schauspieler Pasha Afshar liebt 125 Zweitakte und hat 10,000 US-Dollar in seiner eigenen Tasche gesammelt, um die Top 125 in drei speziellen XNUMX Pro-Rennen zu bezahlen. Foto: Debbi Tamietti

Josh Grant (33) wurde vor dem Start der Rennen verletzt. Leider hat Josh es nicht durch das Training geschafft, bevor er sich ein paar Rippen gebrochen und eine Lunge durchstochen hat.  Foto: Jon Ortner

Gewähren Sie mit Geschwindigkeit ... vielleicht zu viel Geschwindigkeit. Foto: Debbi Tamietti

Vicki Golden wurde 17. in der Pasha 125 Pro Klasse. Foto: Jon Ortner

Wo sich die Kurven treffen, kommen sie aus dem Velodrom. Foto: Mark Chilson

Dennis Stapleton genießt das Leben an der Box vor dem Rennen. Foto: Debbi Tamietti

Dennis bei der Arbeit. Foto: Mark Chilson

Griffin Dexter wurde mit 6: 5 Fünfter in der Open Pro-Klasse. Foto: Kyoshi Becker

Pro Circuit schickte Snikey nach Josh Mosiman (rechts). Sie hatten sich vor ein paar Monaten zusammengetan, um die 24 Stunden von Glen Helen zu gewinnen. Als Josh hörte, dass Snikey im Team Honda nach einem Typen namens BamBam gesucht hatte, war er alles dafür. Foto: Debbi Tamietti

Der australische Rennfahrer Dan Alamangos (rechts) ließ sich von keinem ehemaligen Honda-Werksmechaniker helfen. Er wurde mit Jody Weisel beauftragt, an seinem Husky TC125 zu arbeiten, da Jody der einzige war, der fließend Australisch sprach. Foto. Debbi Tamietti

Der 2021 GasGas MC 125 von MXA wurde von Jerry Robin in Serienausstattung gefahren. Wir haben nicht einmal die Airbox-Abdeckung gegen die mit KTM belüftete ausgetauscht. Jerry war insgesamt Vierter gegen die stärksten 4 Zweitakte des Landes. Foto Travor Nelson

Als ob die Hügel in Glen Helen nicht hoch genug wären, sind sie unten sehr steil mit großen Unebenheiten und sehr wenig Traktion. Erraten Sie, was? Oben sind sie noch steiler. Foto: Debbi Tamietti

Doug Dubach. Foto: Debbie Tamietti.

Kurt Nicoll gewann die Pasha Over-50 125 Pro Klasse. Foto: Debbi Tamietti

Dies ist der zweitschlechteste Ort, an dem man in Glen Helen abstürzen kann. Foto: Kyoshi Becker

# 825 hat es fast gerettet, aber er wird gleich getroffen. Sie fragen sich wahrscheinlich, was der schlimmste Ort ist, an dem Sie in Glen Helen abstürzen können. Siehe unten. Foto: Kyoshi Becker

Der einzige Ort, an dem Sie niemals abstürzen möchten, ist in der ersten Kurve von Glen Helen. Zum Glück hat noch niemand diesen gefallenen Rennfahrer getroffen. Foto: Kyoshi Becker

Das Ladegerät teilt sich nach innen und außen, schaltet sich jedoch nie ab. # 15 hat jedoch einen Blick von # 416 geworfen, was seinen Winkel zur ersten Kurve geändert hat. Foto: Kyoshi Becker

Du musst # 15 gutschreiben, er hat sich tapfer bemüht, es zu verpassen. Er hat das Fahrrad des niedergeschlagenen Fahrers getroffen, aber nichts an seiner Körperhaltung sieht gut aus. Foto: Kyoshi Becker

Kein Glück für # 15. Er tritt über die Gitterstangen. Beachten Sie den Yamaha-Fahrer (180), der es gerade versäumt hat, über den ersten fallenden Fahrer zu rennen (Sie können sein rechtes Bein an seinem hinteren Kotflügel sehen). Foto: Kyoshi Becker

Am Ende landeten nur zwei Fahrer auf dem Boden, keiner wurde verletzt. Der Yamaha-Fahrer (180), der es gerade versäumt hat, über den ersten Fahrer zu rennen, der fällt, schaut zurück, um zu sehen, ob es allen gut geht.  Foto: Kyoshi Becker

Jeremy "Twitch" Stenberg wurde Dritter in der Klasse der über 40-Jährigen. Foto: Jon Ortner

Glücklicherweise dauerte der Glen Helen-Kurs mehr als 3 Minuten, sodass sie die Fahrer für das Training messen konnten, ohne sie zusammenzuklumpen. Foto: Debbi Tamietti

Josh Mosiman von MXA stieg ein wenig heiß in diesen Bergsprung und musste die Wand benutzen. Foto: Debbi Tamietti

Aber was hoch geht, muss irgendwo runter kommen. Foto: Debbi Tamietti

Der Blick vom Tunnel zum Baum dreht sich im Sandabschnitt. Foto: Debbi Tamietti

Brandon Ray war Zweiter in der Pasha 125 Pro-Klasse, die 2000 US-Dollar bezahlte, und Vierter in der Open Pro-Klasse, die 800 Dollar bezahlte. Foto: Debbi Tamietti

Cole Zeller (39) fuhr mit der KTM 150SX von MXA die härtesten Motos seines Lebens und kämpfte sogar gegen Ryan Surratt um den sechsten Platz in Moto zwei. Cole ging 7-7. Foto: Debbi Tamietti

Jerry Robin (77) hat es doppelt klassifiziert, mit einem vierten Platz im Pasha 4 Pro-Rennen und einem sechsten Platz in der Open Pro-Klasse. Er fuhr MXAs YZ125 in der Open-Klasse und einen Box Stock GasGas MC 250 im Pasha-Rennen.  Foto: Debbi Tamietti

Trevor Stewart war schnell, vielleicht der schnellste Fahrer in der Open Pro-Klasse, aber sein Pech in Moto One kostete ihn den Gesamtsieg bei Open Pro. Foto: Debbi Tamietti

Gewinnen oder verlieren Dare Demartile wollte mit seinem Deal für die Beta 300RX Geld verdienen, aber sein zweiter Platz in der Open Pro-Klasse zahlte ihm zusätzliche 1200 Dollar. Foto: Debbi Tamietti

Die Ruhe vor dem Sturm. Diese Hauptattraktion durch die Glen Helen-Gruben war später am Tag vollgepackt. Foto: Debbi Tamietti

Der frühere Baja 1000-Champion Bob Rutten fuhr aus New Harmony, Utah, herunter und gewann die Over-65 Expert-Klasse mit einem geliehenen Honda CR250. Bob war in den letzten 30 Jahren keinen Zweitakt gefahren. Foto: Debbi Tamietti

Alle erwarteten, dass Pete Murray beim Pasha Over-50 125 Pro-Rennen hinter Kurt Nicoll und Doug Dubach Dritter werden würde, aber der Südafrikaner Alan Jullien (70) kam spät im zweiten Rennen von Pete und holte sich den dritten Platz auf dem Podium und 400 Dollar. Foto: Debbi Tamietti

Josh Mosiman (orangefarbener Helm) erhält am Wochenende einen seiner beiden Holeshots und den 250-Dollar-Bonus von Pietronico Roofing Solutions. Foto: Jon Ortner

Billy Joe Mercier (501) wurde als Billy Macias angemeldet, als die Torschützen seine Handschrift nicht lesen konnten. Auf der positiven Seite gewann Billy Macias das erste Rennen, an dem er jemals teilnahm. Foto: Debbi Tamietti

John Perry (104) fuhr aus Durango, Colorado, um die Zweitakt-Weltmeisterschaft zu fahren. John belegte beim Pasha Over-7 50 Race den 125. Gesamtrang. Foto: Debbi Tamietti

Ronnie Mac (unten links) startete nicht hinter dem Tor, ging vor dem Fall nach links und zog drei Ecken später ab, aber es sah so aus, als würde er führen, aber er wurde nicht einmal betreten. Foto: Debbi Tamietti


Das Open Pro-Podium bestand aus Dare Demartile (links), Robbie Wageman (Mitte) und Trevor Stewart (rechts). Foto: Debbi Tamietti

2021 WELT ZWEI-TAKT-MEISTERSCHAFT

Robbie Wageman war der Open Pro Champion im Jahr 2019 und jetzt wieder im Jahr 2021. Foto: Jon Ortner

OPEN PRO ERGEBNISSE
1. Robbie Wageman (Yam)… 1-2
2. Wagen Sie Demartile (Wette) .. 2-3
3. Trevor Stewart (Yam)… 7-1
4. Brandon Ray (Yam)… 5-4
5. Griffin Dexter (Hus)… 6-6
6. Jerry Robin (Yam)… 3-9
7. Sean Collier (Yam)… 9-5
8. Josh Mosiman (Hus)… 4-10
9. Jason Potter (Hon)… 8-8
10. RJ Wageman (Yam)… 10-7

Justin Höft: 2021 125 Pro Champion. Foto: Jon Ortner

PASHA 125 PRO ERGEBNISSE
1. Justin Höft (Yam)… 1-1
2. Brandon Ray (Yam)… 3-2
3. Josh Mosiman (KTM)… 2-3
4. Jerry Robin (Gas)… 4-4
5. Griffin Dexter (Hus)… 6-5
6. Ryan Surratt (Hon)… 5-6
7. Cole Zeller (KTM)… 7-7
8. Sean Borkenhagen (Kaw)… 8-8
9. Max Groom (Suz)… 9-9
10. Travis Damon (Hon)… 10-10

Sean Collier gewann die Pasha Over-30 125 Pro-Klasse und belegte beim Open Pro-Rennen den 7. Platz.

PASHA 125 PRO ÜBER 30 ERGEBNISSE
1. Sean Collier (Yam)… 2-1
2. Jeff Alessi (Yam)… 1-2
3. Jeff Loop (Hus)… 4-3
4. Dennis Stapleton (KTM)… 3-4
5. Ricky Yorks (KTM)… 8-6
6. Jason Lutton (Yam)… 7-7
7. Brian Hulsey (Yam)… 6-8
8. Casey Casper (Hon)… 10-5
9. Michael Smith (Yam)… 9-9
10. Dominic Desimone (Hon)… 5-15

Kurt Nicoll verlor letztes Jahr die Over-50 Pro-Klasse, als sein Motorrad im Rennen vor seinem zweiten Moto in die Luft ging - und gab Pete Murray den Sieg. Dieses Jahr hat Kurt keine Geschenke an das Over-50-Feld übergeben. Foto: Debbi Tamietti

PASHA 125 PRO ÜBER 50 ERGEBNISSE
1. Kurt Nicoll (KTM)… 1-1
2. Doug Dubach (Yam)… 2-2
3. Alan Jullien (Yam)… 4-3
4. Peter Murray (Yam)… 3-4
5. Kevin Barda (Yam)… 5-5
6. Danny Bonham (Yam)… 7-6
7. John Perry (Yam)… 9-7
8. Steve Chandler (KTM)… 8-8
9. Jeff Policky (Yam)… 10-9
10. Gary Sailors (KTM)… 11-10

Mehr interessante Produkte: