KLASSISCHE MOTOKROSSFOTOS: DAS FIERCE FINN WURDE SEINEM NAMEN WAHR

MIKKOLANOREK[1]Heikki Mikkola gewann eine FIM 250-Weltmeisterschaft und drei 500 Weltmeistertitel. Er war ein Produkt des stoischen finnischen Lebensstils und ein harter Konkurrent. Foto: Justyn Norek

Heikki Mikkola war Roger DeCosters härtester Wettbewerb. Sie tauschten Weltmeisterschaften, da der Finne das Wort „Kapitulation“ nicht kannte. Zwischen den beiden gewannen sie 500, 1971, 1971, 1973, 1974 und 1975 die 1976 Motocross-Weltmeisterschaft.

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Mehr interessante Produkte: