REM MOTOCROSS: DAS NEUE, DAS ALTE UND DAS CHRONISCH COOL

SUBSCRIBEINTERNALKlicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern

Fotos von Dan Alamangos und Debbi Tamietti

DANlionettDer 450 Pro-Sieger Bradley Lionett wird so tief wie möglich, während er die rechte Seite seines Fahrrads in zersetztem Granit vergräbt. Foto: Dan Alamangos

Es gibt etwas von Natur aus Cooles, wenn auch nicht in einem wahnsinnigen Wohnmobil-verrückten National Amateur Motocross-Event, zum freundlichen Down-Home-Rennen vor Ort. Und nichts ist heimatlicher und weniger lokal als die wöchentlichen REM-Motocross-Rennen auf dem Glen Helen Raceway in SoCal. Es ist nicht cool in den Ohren, gebleichtem Haar und der silbernen Halskette, wie es ein großer Motocross ist. Stattdessen ist es insofern cool, als es eine brutal raue Strecke, lange Motos und ein erstaunlich effizientes Programm bietet, mit dem alle bis spätestens 2 Uhr fertig sind. Das Beste ist, dass es mit alten Freunden aus den 00er Jahren, den Kindern alter Freunde aus den 1970er Jahren und manchmal den Kindern der Kinder alter Freunde aus den 1970er Jahren ausgestattet ist.

DANrobbiewagemanRobbie Wageman gewann die 1 Pro-Klasse mit 1: 250, während sein Bruder RJ in der 450 Pro-Klasse den zweiten Gesamtrang belegte. Foto: Dan Alamangos

Da die REM-Motocross-Rennen mehr als 40 Mal im Jahr stattfinden, gibt es viele persönliche Rivalitäten, die wöchentlich ausgetragen werden. Die Affronten der letzten Woche können diese Woche beigelegt werden. Viele gutmütige Scherze werden zwischen Leuten hin und her geschleudert, die Sie nicht nur kennen, sondern vorhaben, Sie im nächsten Moto zu stopfen. Natürlich gibt es Wutanfälle, aber der REM Motocross-Promoter Frank Thomason löscht die Flammen schnell - oft mit Verboten, die nur einen Monat oder ein Leben lang dauern können. Kämpfe bei REM und du riskierst, nie wieder bei REM zu fahren. Aber Kämpfe, Take-outs und wütende Momente werden auf ein Minimum beschränkt, da die große Mehrheit der REM-Motocross-Fahrer dies bereits gesehen und getan hat - viele damals, als sie AMA National Pros waren. Jetzt fahren sie zum Spaß - und obwohl sie gewinnen wollen, sehen sie es nicht als etwas an, für das es sich lohnt, einen anderen Fahrer zu gefährden. Sie wollen nur bis zum Rennen der nächsten Woche zurück sein.

DANdennisDennis Stapleton (184) fuhr das MXA-Projekt Honda CF250. Ob Sie es glauben oder nicht, wir haben 5-1 / 2 zusätzliche PS aus unserem CRF-Motor herausgeholt. Foto: Dan Alamangos

Diese Art von Atmosphäre trägt zu einem großartigen Tag bei den Rennen bei. Und genau das war diese Woche bei REM. Es gab eine neue Strecke, 85-Grad-Wetter, strahlenden Sonnenschein und viele hart umkämpfte Rennen. Hier ist eine kurze Fotogalerie der neuen, alten und chronisch angesagten

DANvitobednarVito Bednar ging in den 6 Intermediates mit 3: 250 auf den dritten Gesamtrang hinter Jonathan Magnusson und Ford Heit. Foto: Dan Alamangos

REM fährt nicht am Wochenende der Zweitakt-Weltmeisterschaft (26. März), wird aber am 2. April wieder in Aktion sein. Weitere Informationen zum REM-Motocross finden Sie unter www.remsatmx.com

DANluismaciasTMLuis Macias (100) fuhr einen TM 85MX in der 250 Novice-Klasse. Sein 1-4 war gut genug für den Sieg, als der Zweitplatzierte Maverick Smith 5-1 ging. Foto: Dan Alamangos

SUBSCRIBEINTERNAL

DANjimcurryDer Erfinder des Röhrensattels, Jim Curry, verwischt sich in der Klasse der über 50-Jährigen durch die Kamera. Foto: Dan Alamangos

 

DANtamiettiLetzte Woche wurde Val Tamiettis 8-Rennen-Siegesserie in der Over-50 Expert-Klasse vom ehemaligen Kawasaki-Testfahrer Robert Reisinger gebrochen. Dieses Wochenende startete Val eine neue Serie mit einem 2: 1 gegen Reisingers 1: 3. Foto: Dan Alamangos

DANchrisalamangosChris Alamangos (72) und Bruder Dan fuhren jeweils die KTM 2016SXF Factory Edition 250 von MXA. Es war ein guter Test für die WP VRE Luftgabeln, da Dan 150 Pfund und Chis 200 Pfund wiegt. Foto: Dan Alamangos

DEBdanDan Alamangos (72) ist in den letzten drei Rennen mit einem CRF450 gestürzt, und die Abnutzung hat ihn erreicht. Also parkte er das CRF und entschied sich dafür, auf weniger starke 250 zu fallen. Diese Woche gab es keine Abstürze. Foto: Debbi Tamietti

DANfrankemersonFrank Emerson (70) hat bewiesen, dass Sie nicht die neueste Ausrüstung für das Rennen benötigen, und seinen luftgekühlten Zweitakt-Husqvarna CR500 mit zwei Stoßdämpfern auf den 5. Platz in der riesigen Gruppe der über 50-Jährigen gebracht. Foto: Dan Alamangos

SUBSCRIBEINTERNAL

DEBlarsstartIgnorieren Sie die Felsen, denn genau das macht der ehemalige Grand Prix der 1960er Jahre und Trans-AMA-Rennfahrer Lars Larsson (92), während Jody Weisel (52) und Nick Costello (188) die Verfolgung aufnehmen. Warum sollten Sie die Felsen ignorieren? Denn dies sind Babyfelsen im Vergleich zu den Felsbrocken, die auf anderen Teilen der Strecke ausgegraben wurden. Foto: Debbi Tamietti

DEBjulienAlan Jullien (70) und Eddie Davis (155) wechselten von den über 40-Jährigen zu den über 50-Jährigen. Davis gewann mit 1: 1 gegen Jullien mit 3: 2. Foto: Debbi Tamietti

DEBmikecraigMichael Ray Craig (192) war die zweite Woche in Folge zurück. Letzte Woche fuhr der ehemalige AMA Supercross-Sieger den KX2016F 450 von MXA. Diese Woche war er auf einer KTM 450SXF in der Over-40 Pro-Klasse. Foto: Debbi Tamietti

DEBortnerbuckbillJohn Ortner (10) und der berühmte „Duckbill Dave“ Sarian (8) rennen unter dem einzigen Baum im vorderen Teil der REM-Strecke. Sarian ist seit Jahren nicht mehr gefahren, hat aber bei den über 4-Jährigen einen bemerkenswerten 50. Platz belegt. Foto: Debbi Tamietti

SUBSCRIBEINTERNAL

DEBcoletompkinsCole Tompkins (133) fährt auf der Rückseite des Berges steil bergauf. Whitney als 450 Intermediate-Sieger Bradley Denton (74) jagt ihn. Ob Sie es glauben oder nicht, Fotos werden nicht gerecht, wie steil, locker oder rau dieser Hügel war. Foto: Debbi Tamietti

DEBttomwhiteDie AMA Hall of Famer Tom White (8) und Phil Cruz (950) kämpfen um den 3. Platz in der Expertenklasse der über 65-Jährigen. Dieser Moment geht an Tom, aber der dritte ging am Ende an Phil. Foto: Debbi Tamietti

DANhatcliffeDie Frauenklasse war ein internationaler Kampf, gegen den Rennfahrer aus Schweden, England, Australien und den USA ankämpften. Hier jagt die Britin Nicole Hatcliffe (15) die schwedische Siegerin Nicole Loginger. Foto: Debbi Tamietti

DEBkenclarkKen Clark (82) war im Rennen der über 40-Jährigen im Mix. Foto: Debbi Tamietti

DEBpenaJoe Pena (911) ging bei den Over-3-Experten mit 3: 65 auf den dritten Platz und fiel dann in einer Altersgruppe auf 7: 3 für den fünften Platz bei den Over-50-Intermediates. Foto: Debbi Tamietti

DEBborskiSie vergessen nie, wo Sie sich befinden, wenn Sie in Glen Helen fahren. Über beiden Motocross-Strecken befinden sich riesige Schilder im Hollywood-Stil. Hier fliegt Andrew Borski (301) unter einem. Foto: Debbi Tamietti

SUBSCRIBEINTERNAL

Mehr interessante Produkte: