450 GESAMTQUALIFIZIERENDE ERGEBNISSE | THUNDER VALLEY NATIONAL

450 GESAMTQUALIFIZIERENDE ERGEBNISSE | 2020 THUNDER VALLEY NATIONAL

Die AMA Nationals haben sich für die 8. Runde des Pro Motocross auf den Weg zu den wunderschönen grünen Hügeln von Lakewood Colorado gemacht. Da einige der Fahrer in der 450er-Klasse relativ nahe beieinander liegen, bleibt die 16 von Zach Osborne mit einem Vorsprung von 26 vor Adam Cianciarulo auf der roten Platte. Im Jahr 2020 ist jedoch nichts sicher und von dem, was wir in Millville mit Zachs plattem Reifen gesehen haben, kann alles passieren. Bei der Breakout-Leistung von 450 Rookie Adam Cianciarulo wäre es keine Überraschung, wenn er auf den Gewinn der Meisterschaft zusteuern würde. Ein bestimmter Fahrer aus Frankreich wird dem 450er Rookie weder einen ersten noch einen zweiten Platz leicht machen, da Marvin Musquin 1 Punkt unter Adam liegt. Nach einem schweren Sturz in der zweiten Qualifikationsrunde auf der WW Ranch hat Marvin allen bewiesen, dass er trotz seines flinken Aussehens ein harter Motocross-Rennfahrer ist und es ernst meint. Wir sitzen nicht mehr am Rand unserer Sitze, wenn es um die 2020 450-Klasse geht, wir stehen und jubeln, weil das diesjährige Rennen großartig war.

2020 THUNDER VALLEY NATIONAL | VOLLSTÄNDIGE ABDECKUNG

450 GESAMTQUALIFIZIERENDE ERGEBNISSE

Die Rundenzeit von Adam Cianciarulo in der zweiten Session war unantastbar. 

Wenn es um eine spätere Sitzung für Qualifikationszeiten geht, werden sie normalerweise etwas langsamer. Anscheinend bekam Adam Cianciarulo das Memo nicht, als er eine blasige 2: 05.336 warf, was die schnellste Rundenzeit des Tages sein würde. Der schnellste Qualifikant der ersten Session, Blake Baggett, springt direkt über Eli Tomac auf den zweiten Platz. Justin Barcia saß auf dem vierten Platz und fünf Minuten vor dem Ende sprang Chase Sexton auf den zweiten Platz. Chase Sextons Teamkollege Christian Craig sprang auf den zweiten Platz, aber es dauerte nicht lange, bis Chase seinen Platz zurückeroberte. Blake Baggett sah sehr schnell aus, als er an der Reihe war, den zweiten Platz im Qualifying einzunehmen. Adams Rundenzeit war unantastbar, da er im zweiten Training der Gruppe A als Erster blieb.

POS. # NAME BESTE ZEIT
1 9 Adam Cianciarulo 2:05.336
2 4 Blake Baggett 2:06.384
3 23 Chase Küster 2:07.107
4 62 Christian Craig 2:07.408
5 25 Marvin Musquin 2:07.806
6 1 Eli Tomac 2:08.319
7 16 Zachary Osborne 2:08.901
8 51 Justin Barcia 2:08.949
9 19 Justin Bogle 2:09.168
10 20 Broc kitzeln 2:09.240
11 17 Joseph Savatgy 2:09.646
12 31 Fredrik Noren 2:10.272
13 103 Max Anstie 2:10.452
14 78 Jake Masterpool 2:10.719
15 50 Benny Bloss 2:11.027
16 258 Justin Rodbell 2:11.222
17 42 Ben LaMay 2:12.186
18 349 Grant Harlan 2:13.465
19 309 Jeremy Smith 2:13.587
20 34 Tyler Bowers 2:13.773
21 79 Isaac Teasdale 2:13.883
22 130 Austin Root 2:13.976
23 280 William Clason 2:14.219
24 43 John Short 2:14.332
25 61 Alex Ray 2:14.376
26 577 Felix Lopez 2:14.681
27 441 Scott Meshey 2:15.186
28 722 Adam Enticknap 2:15.204
29 114 Nick Schmidt 2:15.214
30 141 Richard Taylor 2:15.467
31 139 Nathen LaPorte 2:15.788
32 503 McClellan Hile 2:16.054
33 881 Jerry Lorenz III 2:16.094
34 647 Matthew Hubert 2:16.133
35 768 Cole Shondeck 2:16.148
36 711 Tristan-Straße 2:16.339

 

TOP 36 QUALIFIZIEREN SIE DIE MOTOS 

37 269 Dalton Färber 2:16.820
38 456 Ryan Grantom 2:17.008
39 819 Blake Hoag 2:17.445
40 600 Connor Olson 2:17.902
41 565 Dominic DeSimone 2:18.168
42 841 Jeffrey Walker 2:18.581
43 995 Christopher Prebula 2:18.875
44 824 Carter Stephenson 2:19.205
45 519 Jorge Rubalcava 2:19.260
46 794 Bryce Backaus 2:19.464
47 703 Justin Rando 2:19.552
48 946 Matthew Toth 2:19.733
49 399 Bryant Humiston 2:20.292
50 550 John Citrola 2:20.735
51 747 Cody Grey 2:20.865
52 788 Josh Heintz 2:21.135
53 496 Dylan Kirchner 2:21.850
54 292 Kolton Dean 2:21.855
55 182 Maurer Olson 2:22.303
56 528 Ryan Peters 2:22.588
57 402 Samuel Greenawalt 2:22.814
58 468 Austin Walker 2:22.827
59 553 Brent-Rouse 2:23.020
60 338 Austin McCurry 2:23.114
61 672 Brandon Pederson 2:23.207
62 627 Daniel Jaramillo 2:24.683
63 514 Anthony Roth 2:25.143
64 661 Noah Chambers 2:25.715
65 254 Cody Briner 2:25.976
66 404 Carlos Short 2:26.880
67 719 Joshua Berchem 2:27.948
68 588 Kurt Thomas 2:28.713
69 450 Brad Burkhart 2:29.944
70 585 Bradley Ludwigsen 2:30.275
71 326 Rafael Chao 2:31.180
72 765 Zack Archer 2:31.370
73 176 Brandon Green 2:31.478
74 730 Grant Smith 2:31.553
75 458 Brent Burkhart 2:31.632
76 909 Jacob Smith 2:32.562
77 947 Cody Hutchison 2:32.990
78 381 Taylor Burley 2:33.771
79 297 Vincent Harrison 2:55.742

 

450 ERSTE SITZUNG QUALIFIZIERENDE ERGEBNISSE

Blake Baggett 2020 Redbud National 1Blake Baggett war Ihr schnellster Fahrer im ersten 450er Qualifying.

Die normalen Fahrer, die Sie in den Top Ten erwarten würden, waren alle innerhalb von zwei Sekunden voneinander entfernt. Beachten Sie jedoch, dass Blake Baggetts 2: 08: 048 trotz der schnellsten Zeit in der ersten Sitzung des zeitgesteuerten Qualifyings immer noch 250: 450: XNUMX war langsamer als die beiden schnellsten Fahrer in der ersten Sitzung des zeitgesteuerten Qualifyings für die XNUMXer-Klasse, Justin Cooper und Shane McElrath. Nach Blake Baggett waren XNUMX Rookies Adam Cianciarulo und Chase Sexton und dann der letztjährige Champion Eli Tomac auf dem vierten Platz. Der aktuelle Spitzenreiter Zach Osborne saß auf dem fünften Platz, gefolgt von Christian Craig und Justin Bogle auf den Plätzen sechs und sieben.

POS. # FAHRER BESTE ZEIT
1 4 Blake Baggett 2:08.048
2 9 Adam Cianciarulo 2:08.201
3 23 Chase Küster 2:08.297
4 1 Eli Tomac 2:08.319
5 16 Zachary Osborne 2:08.901
6 62 Christian Craig 2:09.098
7 19 Justin Bogle 2:10.579
8 31 Fredrik Noren 2:10.649
9 25 Marvin Musquin 2:10.802
10 51 Justin Barcia 2:11.135
11 20 Broc kitzeln 2:11.153
12 17 Joseph Savatgy 2:11.388
13 42 Ben LaMay 2:12.477
14 78 Jake Masterpool 2:13.137
15 103 Max Anstie 2:13.306
16 50 Benny Bloss 2:13.985
17 258 Justin Rodbell 2:14.414
18 79 Isaac Teasdale 2:15.301
19 647 Matthew Hubert 2:16.133
20 34 Tyler Bowers 2:16.648
21 722 Adam Enticknap 2:16.760
22 61 Alex Ray 2:17.155
23 43 John Short 2:17.168
24 349 Grant Harlan 2:17.687
25 503 McClellan Hile 2:17.980
26 441 Scott Meshey 2:18.173
27 881 Jerry Lorenz III 2:18.874
28 995 Christopher Prebula 2:18.875
29 141 Richard Taylor 2:19.395
30 794 Bryce Backaus 2:19.464
31 139 Nathen LaPorte 2:19.642
32 711 Tristan-Straße 2:19.977
33 841 Jeffrey Walker 2:20.262
34 456 Ryan Grantom 2:21.039
35 824 Carter Stephenson 2:21.041
36 703 Justin Rando 2:22.874
37 496 Dylan Kirchner 2:24.388
38 627 Daniel Jaramillo 2:27.291
39 468 Austin Walker 2:29.010
40 719 Joshua Berchem 2:29.422

 

Mehr interessante Produkte: